TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
661 / 1386
>
 
14.11.2014

Handballer wollen erfolgreiche Afferde-Rückkehr

Sebastian Trant rückt auf / Lehrter SV kommt mit neuem Trainer
 
Wer hätte das gedacht? Nach sieben Spieltagen führt Handball-Oberligist VfL Hameln zusammen mit der HSG Nienburg (beide 11:3 Punkte) die Tabelle an. Und die Chancen sind sogar bestens, sich dauerhaft oben fest zu setzen. Denn für den VfL stehen jetzt drei (!) Heimspiele in Folge an. Oberste Priorität hat dabei eindeutig die kommende Aufgabe. Bei der lang ersehnten Rückkehr in die Sporthalle Afferde gibt am Sonnabend um 19.15 Uhr der Lehrter SV seine Visitenkarte ab.
„Damit wir uns in unserem Wohnzimmer gleich wieder heimisch fühlen, wollen wir das Ding natürlich auch bei uns behalten“, betont Trainer Henning Sohl. Personell hat der 43-Jährige lediglich auf der Torhüterposition etwas Sorgen. Tim Heisterhagen und Yannick Rüter fallen ohnehin noch weiterhin aus. Zuletzt in Himmelsthür verletzte sich mit Holger Günzel (Innenbanddehnung im rechten Knie) auch noch „Ersatzmann“ Nummer drei.
Am Sonnabend wird deshalb Sebastian Trant aus der zweiten Mannschaft die Position hinter Frank Rosenthal ausfüllen. „Die Entscheidung habe ich zusammen mit den Trainern der Zweiten und A-Jugend, Torben Höltje und Marc Siegesmund, getroffen“, erzählt der Chefcoach, der ansonsten keine Ausfälle zu verzeichnen hat. Das Team hofft auf die Unterstützung einer vollen Halle. „Es wäre toll, wenn das Hamelner Publikum unsere Erfolgsserie honorieren würde“, wünscht sich Henning Sohl ordentlich Lautstärke unter dem Dach.
Der Lehrter SV, in den letzten Jahren eigentlich Dauergast im oberen Oberliga-Drittel, erwischte mit drei Niederlagen einen denkbar schlechten Saisonstart. Inzwischen ist der ehemalige Drittligist aber wieder einigermaßen auf Kurs und hat sich mit 6:8 Punkten auf Platz zwölf eingefunden. Das soll aber noch nicht das Ende der Aufholjagd sein.
Seit dem jüngsten 31:26-Heimsieg gegen die HSG Schaumburg-Nord sitzt mit Lutz Ewert ein neuer (alter) Trainer auf der Bank. Der 45-jährige A-Lizenzinhaber, der auch als Stützpunkttrainer beim DHB arbeitet, ist somit bereits zum dritten Mal als Übungsleiter beim LSV in verantwortlicher Position. Zuvor hatte der bisherige Coach Martin Kahle um Vertragsauflösung gebeten, um ein Angebot des Frauen-Bundesligisten SVG Celle anzunehmen. „Lutz Ewert kennt unsere Mannschaft bestens und benötigt keinerlei Eingewöhnungszeit“, freut sich Manager Stefan Machate über die Rückkehr und hofft auf ein Erfolgserlebnis an der Weser. Auch Ewert selbst ist durchaus optimistisch: „Unsere Mannschaft hat unheimlich viel Potenzial.“
VfL-Trainer Henning Sohl will den Trainerwechsel beim Gegner nicht überbewertet wissen: „Wir konzentrieren uns auf dass, was wir machen. Und das war zuletzt ziemlich erfolgreich. Wir werden auch diesmal wieder 60 Minuten volles Tempo gehen.“ Dreh- und Angelpunkte im Lehrter Spiel sind Till Dreißigacker, Nicolas Baris und der frühere Burgdorfer Bundesliga-Spieler Thomas Bergmann. Henning Sohl freut sich zudem auf ein Wiedersehen mit Jonas Schepker: „Jonas hatte ich vor vier Jahren bei der TSG Hatten-Sandkrug unter meinen Fittichen, bevor es ihn dann studienbedingt nach Hannover zog.“ Jürgen Kohlenberg

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by