TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1377 / 1386
>
 
01.01.2010

VfL Hameln rutscht weiter in den Abstiegskampf

2 Niederlagen bringen den VfL Hameln ins Trudeln.


 
2 Niederlagen bringen den VfL Hameln ins Trudeln.

Das letzte Spiel vor Weihnachten der Hamelner führte in die Victoria Arena nach Lauenau. Als Gegner warteten dort der Heeßeler SV und Victoria Lauenau. Krankheitsgeschwächt musste die Mannchaft ohne Ute Höger antreten. Ein kurzfristiger Ersatz ließ sich leider nicht finden. Deshalbt wurde in beiden Spielen das Damendoppel kampflos an den Gegner abgegeben. Markus Felgenhauer kam als Ersatz für Rolf Koch in die Mannschaft.

Gegen Heeßel hatten die beiden Herrendoppel zu wenig Glück, um die Partie für sich zu entscheiden. Mücke und Felgenhauer mussten den ersten Satz zu 17 und den zweiten Satz zu 18 an ihre Kontrahenten abgeben. Kallmeier und Eisenhauer verloren unglücklich mit 17:21 und 21:23. Auch in den Einzeln hatten die hamelner Jungs mehr oder weniger das Nachsehen. Das erste Herreneinzel von Ralf Eisenhauer ging nach hartem Kampf im ersten Satz mit 17:21 Verloren. Danach verließ ihn die Puste, sodass im zweiten Satz nicht mehr als 3 Punkte drin waren.
An zwei gesetzt, machte Markus Felgenhauer eine gute Figur gegen den erfahrenen Heimo Schwarz. Markus blieb immer wieder hartnäckig, wurde am Ende für seine Mühen aber leider nicht belohnt. Er verlor mit 18:21 19:21.






Matthias Mücke konnte an drei gesetzt seinen Gegner wenigstens in einem Satz unter Druck setzen. Nach verlorenem ersten Satz machte er sich noch einmal Mut und gewann im 2. Satz mit 21:18. Im entscheidenen dritten Satz musste er sich dann doch relativ deutlich mit 13:21 geschlagen geben. Im Mixed verlief es nicht anders als in den Spielen zuvor. Im ersten Satz hielten Julia Kusch und Ralf Kallmeier gut gegen die Angriffe des Gegners, zogen aber am Schluss doch den Kürzeren - 18:21. Der zweite Satz fing gleich mit einem sehr hohen Rückstand an. Nachdem es 0:8 für die Heeßeler stand, konnten die beiden nur noch Schadensbegrenzung betreiben und holten am Ende 11 Punkte. Für den Ehrenpunkt sorgte das Dameneinzel von Julia Kusch. Dieses verlief unerwartet gut. Nachdem das Spiel gegen Ann Kathrin Wojcik in der Hinrunde verloren gegangen war, konnte sie sich dieses Mal revanchieren und gewann in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:18.
Am Ende hieß das niederschmetternde Ergebnis 1:7 gegen den VfL Hameln.

Etwas deprimiert musste sich die Mannschaft nun erneut motivieren.
Wichtig war es nun gleich von Anfang an die Herrendoppelpunkte nach Hause zu holen. Aber wieder war das Glück nicht auf der Seite der Weserstädter. Glücklos gingen alle Herrendoppel und auch die Herreneinzel verloren. Für die Punkte sorgten dann Julia Kusch im Dameneinzel und Julia Kusch und Ralf Kallmeier im Mixed. 2:6 hieß es dann am Ende des Tages.

Wieder gingen die Spieler mit leeren Händen nach Hause. Langsam wird es knapp am unteren Ende der Tabelle. Nur noch Hagenburg II steht hinter den Hamelnern und bewahrt diese vor einem eventuellen Abstieg in die Kreisliga.

Im neuen Jahr soll allerdings alles besser werden. Am 16.01.2010 steigen die ersten Begegnungen im neuen Jahr in der Halle des TSV Eintracht Bückeberge. Alle hoffen auf bessere Ergebnisse gegen TSV Hagenburg I und II.

Die gesamte 1. Mannschaft Badminton des VfL Hameln wünscht allen Leserinnen und Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest und einen sanften Rutsch ins neue Jahr 2010.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by