TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1339 / 1386
>
 
05.03.2010

Überragender Sieg gegen den TSV Neustadt

Mit einem deutlichen 116:94 (53:46) Sieg gegen den TSV Neustadt beendete unsere Mannschaft, vor ca.270 begeisterten Zuschauern in der Halle Einsiedlerbach, ihre vier Spieltage andauernde Niederlagenserie. Dabei konnte Coach Lassel das erste Mal seit dem 12. Januar (gegen den TK Hannover) auf einen kompletten 12er Kader zurückgreifen. Unser Team startete sehr konzentriert und setzte sich schnell mit 20:8 Punkten ab (4. Minute). Bemerkenswert waren im ersten Viertel die 7 Dreier von 37 Punkten.
 
VfL Hameln - TSV Neustadt 116 : 94  (53:46)
1.Viertel: 37: 30 2.Viertel: 16:16 3.Viertel: 36:28 4.Viertel: 27:20
Regionalliga         Spielplan Ergebnisse Tabelle  Statistiken
Mit einem deutlichen 116:94 (53:46) Sieg gegen den TSV Neustadt beendete unsere Mannschaft, vor ca.270 begeisterten Zuschauern in der Halle Einsiedlerbach, ihre vier Spieltage andauernde Niederlagenserie. Dabei konnte Coach Lassel das erste Mal seit dem 12. Januar (gegen den TK Hannover) auf einen kompletten 12er Kader zurückgreifen. Unser Team startete sehr konzentriert und setzte sich schnell mit 20:8 Punkten ab (4. Minute). Bemerkenswert waren im ersten Viertel die 7 Dreier von 37 Punkten.
Vor allem Jakob Faas startete stark und traf gleich 4 Dreier im ersten Viertel.

Jakob Faas mit viel Übersicht u. guter Trefferquote - Foto M. Mauritz
 
Das gesamte Team hatte an diesem Abend einen guten Tag aus der Distanz und versenkte 15 Dreier und war auch an der Freiwurflinie mit nur 6 Fehlwürfen (27 Treffer von 33 Versuchen) sehr stark. „Wir haben den TSV sofort unter Druck gesetzt. Besonders die Einzeldeckung gegen Vorkapic hat den Gegner deutlich aus dem Rhythmus gebracht“, so der Trainer, dessen Team die Führung nicht ein einziges Mal abgab und abgesehen von zwei kleinen Schwächeperioden den Gegner immer deutlich auf Distanz hielt.

Kapitän Timo Thomas in Galaform - Foto M. Mauritz
Im letzten Viertel versuchte Neustadt mit einer aggressiven Manndeckung den VfL zu Fehlern zu zwingen und kam in der 8. Minute auf sechs Punkte heran (98:92), wurde jedoch durch die über das ganze Spiel kleinlich agierenden Schiedsrichter zurückgepfiffen, so dass unsere Mannschaft am Ende einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte. „Wir haben heute gegen die recht defensiv eingestellten Gäste unsere Systeme gut ausgespielt und regelmäßig den freien Mann gefunden, abgesehen von ein paar Kleinigkeiten bin ich mit der Leistung und Einstellung meiner Mannschaft heute sehr zufrieden“, so Trainer Lassel. Neben Faas erwischten auch Kapitän Timo Thomas (27 Punkte, 2 Dreier) und Zans Grobinsch (21/3) einen guten Abend. Zudem versenkte Mortiz Loth wichtige 4 Dreier, die die aufkommenden Bemühungen des TSV sich wieder heranzukämpfen im Keim erstickten. „Wir waren heute einfach das bessere Team und haben verdient gewonnen. Vor allem aus der Distanz waren wir deutlich besser, da tun dann die 37 Punkte von Timo Bode (überragender Spieler des Abends) und die 29 Punkte von Tim Benkelberg nicht mehr so weh“, kommentiert Kapitän Timo Thomas das Spiel.
„Wir wurden in Neustadt regelrecht mit Dreipunktwürfen abgeschossen. Heute haben wir den Spieß umgedreht und die Punkte in Brettnähe in Kauf genommen. Dafür hat der TSV nur 4 Dreier von 17 Versuchen getroffen“, so Coach Lassel abschließend.

Zans setzt sich gegen Winzker durch - Foto Nils Propfen
„Ein Sieg der uns allen gut tut, die Mannschaft hat wieder gezeigt, dass sie in Bestbesetzung große Spiele abliefern kann. Immerhin haben sechs Spieler zweistellig gepunktet. Mit diesem Sieg haben wir die direkten Vergleiche gegen Neustadt und den TK Hannover auf Bezirksebene in dieser Saison gewonnen, auch das ist ein großer Erfolg unseres Teams“, freut sich auch Abteilungsleiter Heinrich Lassel.

Sascha Leck mit 15 Punkten erfolgreich-Foto M.Mauritz
VfL Hameln: Sebastian Gatz (2), Moritz Loth (13 Punkte/4 Dreier), Boris Bonhagen (10/1), Markus Lohne, Torben Hahlbrock, Timo Thomas (27/2), Felix Haeckel (1), Sacha Leck (15), Zans Grobinsch (21/3), Jakob Faas (25/5), Tobias Meyer (2), Kjell Behnke

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by