TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
664 / 1384
>
 
02.11.2014

Sieg im Bezirksderby beim TSV Neustadt

Der VfL Hameln gewinnt sein Auswärtsspiel beim TSV Neustadt mit 76:89 (35:44) und fuhr einen blitzsauberen Start-Ziel-Sieg ein, da man in 40 Minuten nicht einmal in Rückstand geriet. Über den Zwischenstand 15:5 in der 6. Minute gewann der VfL das erste Viertel mit 22:14.
 
Wir bedanken uns bei unseren treuen Fans, die mit nach Neustadt gekommen sind und uns lautstark unterstützt haben!


TSV Neustadt – VfL Hameln 76:89  (35:44)
1.Viertel: 14:22   2.Viertel:21:22   3.Viertel:17:16   4.Viertel:24:29
Der VfL Hameln gewinnt sein Auswärtsspiel beim TSV Neustadt mit 76:89 (35:44) und fuhr einen blitzsauberen Start-Ziel-Sieg ein, da man in 40 Minuten nicht einmal in Rückstand geriet. Über den Zwischenstand 15:5 in der 6. Minute gewann der VfL das erste Viertel mit 22:14.
Im zweiten Viertel steigerten sich die Hamelner sogar und erspielten sich einen 16 Punktevorsprung in der 16. Minute (22:38). In den letzten Minuten verloren die VfLer allerdings ihre Linie, so dass der TSV sich bis auf neun Punkte herankämpfen konnte. „Bei so einer hohen Führung habe ich natürlich viel durchgewechselt. Wenn es am Ende eines Spieles nochmal eng wird, dann ist es immer gut wenn jeder Spieler ein Gefühl für das Spiel entwickelt hat“, so Coach Lassel, der folglich 12 Spieler in der ersten Halbzeit auflaufen ließ. Den guten Endspurt der letzten Minuten nahmen die Gastgeber mit in die zweite Halbzeit und verkürzten auf 39:44 (23. Minute). Was den VfL noch vor wenigen Jahren nervös gemacht hätte, war an diesem Abend aber kein Problem. Mit Tempospiel und gutem Reboundverhalten hielt man die Gastgeber auf Distanz. „In einem sehr körperlichen Spiel haben die Jungs den Kampf vorbildlich angenommen und mit viel Kopf und Herz einen verdienten Sieg eingefahren“, so ein sehr zufriedener Heinrich Lassel.
Der  US-Amerikaner Solomon Sheard erzielte 35 Punkte und war somit der erwartete Dreh- und Angelpunkt bei den Neustädtern. „Das geht voll in Ordnung. Ich konnte heute 12 Spieler einsetzen und wir haben trotz einer durchschnittlichen Wurfquote aus der Distanz einen sicheren Sieg eingefahren. Wir haben uns da etwas erarbeitet in den letzten zwei Jahren, was sich nun auszahlt“, so Coach Nicu Lassel, der aber natürlich auch die Schlüsselspieler an diesem Abend benennen muss. Timo Thomas mit 17 Punkten und vielen Rebounds, genau wie Markus Lohne (17 Punkte), Marcus Lohse (18) und Dominic Rudge (14) waren die Eckpfeiler im Angriff des VfL, während in der Verteidigung sich alle vorbildlich reinhängten.
Der Sieger an diesem Abend war aber einzig und allein der Hamelner Basketball an sich, denn nicht nur alle 12 Spieler präsentierten sich als eine starke Einheit, sondern auch die über 50 mitgereisten Fans hatten einen großen Anteil am Sieg. „Das war schon beeindruckend wie die Jungs gekämpft haben und dabei stets einen offensichtlichen Plan verfolgten. Schön auch zu sehen, dass so viele Fans sich abgesprochen haben, um uns zu unterstützen“, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel abschließend.
VfL Hameln: Lars Feuersenger, Moritz Loth (3 Punkte/1 Dreier), Boris Bonhagen (2), Markus Lohne (17), Dominic Rudge (14), Timo Thomas (17/1), Roman Augsburger (2), Zans Grobinsch (7/1), Jakob Faas (5), Nils Kollmeyer (2), Timo Ander (2) und Marcus Lohse (18)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by