TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
693 / 1383
>
 
27.08.2014

Die Basketballer des VfL Hameln verzeichnen zwei weitere Zugänge

Nachdem viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs nun den Weg in die Stammformation der ersten Herren geschafft haben (wir berichteten), verzeichnet der VfL nun zwei weitere Zugänge (externe Spieler).
 

 Thomas Behn, Abteilungsleiter Heinrich Lassel und Roman Augsburger
Nachdem viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs nun den Weg in die Stammformation der ersten Herren geschafft haben (wir berichteten), verzeichnet der VfL nun zwei weitere Zugänge (externe Spieler).
Roman Augsburger, der 25 Jahre alte und 189 cm große Flügelspieler wechselt vom TuS Sulingen mit sofortiger Wirkung an die Weser. Er ist dabei kein Unbekannter in den Hamelner Reihen, denn als Gastspieler mit Wohnsitz in Hameln trainierte er in den letzten drei Jahren unter der Woche beim VfL, spielte allerdings weiterhin für Sulingen. Roman ist Auszubildender (bis Januar 2015) zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG in Hameln.

Mit 14 Jahren hat Roman aufgehört Fußball zu spielen und sich für den Basketballsport entschieden. Seitdem spielte er ab der U16 in den Jugendteams und dann mit der Herrenmannschaft des TuS Sulingen zwei jahrelang (von 2008-2010) in der Oberliga Niedersachen/Bremen. Der Wechsel von Sulingen zum TuS Syke (2010/2011) war von kurzer Dauer. Er kehrte zurück in seinem Stammverein Sulingen. Letzte Saison spielte Roman in der Mannschftsspielgemeinschaft MSG Sulingen/ Syke in der Bezirksoberliga.
„Wir wollten ihn bereits letzte Saison gerne für uns gewinnen. Umso mehr freue ich mich über seine Zusage für die nächste Saison. Er passt menschlich perfekt zu uns und wird uns mit seiner körperlichen Power viel Freude bereiten“, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel und fügt hinzu:  “Ich schätze sehr seinen Trainingsfleiß, Zuverlässigkeit und die Einstellung zu seinem neuen Verein”.
Roman Augsburger: „Ich möchte beim VfL Hameln spielen, weil  ich die Jungs vom VfL mittlerweile seit mehr als drei Jahren kenne und immer Spaß hatte mit ihnen zu trainieren. Für mich persönlich ist die Regionalliga außerdem eine riesige Herausforderung. Ich habe mir im VfL Hameln Trikot vorgenommen, immer mein Bestes für die Mannschaft zu geben“.
Ein weiteren Zugang ist der 208 cm große Thomas Behn (26) Software Engineer aus Lügde. Thomas Behn hat im Jahr 2005 mit dem Basketballspielen angefangen und mit Unterbrechungen für den TMW Lügde in der Bezirksliga (Westfalen) gespielt.
Bereits in der vergangenen Spielzeit trainierte der 26-Jährige mit der zweiten VfL-Mannschaft und wird nun den offiziellen Trainingsauftakt am 01. September mit der ersten Herren beginnen.
„Endlich haben wir neben Nils Kollmeyer einen zweiten Center mit Gardemaß. Thomas ist sehr motiviert vieles zu lernen, um der ersten Herren unter den Körben zu helfen” sagt Heinrich Lassel und freut sich über die Aussagen vom Neuzugang Thomas.
Thomas Behn: Ich möchte beim VfL Hameln spielen, weil ich nach langer Abstinenz im Basketballsport eine neue Herausforderung suche und denke, dass ich dem VfL mit meinen physischen Vorteilen weiterhelfen kann.“ und weiter sagt er
„Ich habe mir im VfL Hameln Trikot vorgenommen meine sportliche Leistungsfähigkeit und mein taktisches Verständnis zu verbessern, meinen Wert für die Mannschaft unter Beweis zu stellen und zu regelmäßigen Einsätzen in der Regionalliga zu kommen.“
Sollte dieser sich schnell auf dem höheren Niveau zurechtfinden, wäre dies eine enorme Verstärkung für das VfLTeam, denn wie immer in den letzten  Jahren, ist die Centerposition der limitierende Faktor im VfL-Team.
„Mit diesen beiden Spielern ist unsere Kaderplanung zunächst abgeschlossen. Mit einer Kadergröße von 17 Spielern liegt es nun am Trainergespann Nicu Lassel/Robert Bashayani daraus eine schlagfähige eingeschworene Mannschaft zu formen. Das frische Blut im Team und der Kampf um die Positionen wird uns einen wichtigen Schub geben.  Wichtig ist allerdings, dass sich nicht der eine auf den anderen verlässt und man sich stets an den besten Spielern im Team orientiert und für seine eigenen Ansprüche kämpft, dann sollten wir schlagkräftig und hoffentlich konstant in die Saison starten“, so Heinrich Lassel abschließend.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by