TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
334 / 1386
>
 
17.04.2016

Timo Thomas Abschlussgala im Einsiedlerbach

VfL Hameln  VS. TSV Quakenbrück  88:80 (42:46) 


1.Viertel: 17:22    2.Viertel: 25:24    3.Viertel: 24:20    4.Viertel: 21:14


Der VfL Hameln gewinnt das letzte Spiel der Saison gegen den TSV Quakenbrück mit 88:80 (42:46) und sichert sich somit den zwölften Sieg der Saison und zugleich den angestrebten Rekord im Regionalligabereich.

 

Die Bundesligareserve aus dem Artland hat den Gastgebern allerdings alles abverlangt und präsentierte sich als starker letzter Gegner. „Der Gameplan war es eigentlich mit einem starken ersten Viertel sofort ein Statement zu setzen, was uns allerdings nicht gelang, da die schnellen Nachwuchsspieler vom TSV hochprozentig aus der Distanz (4 Dreier in den ersten Minuten) trafen und wir im Gegenzug zahlreiche Angriffe ohne zählbaren Erfolg abschlossen“, so Coach Nicu Lassel, dessen Team das erste Viertel mit 17:22 verlor. Vor allem die Abstimmungsprobleme in der Zonenverteidigung nutzen die Gäste gut aus und übernahmen die Spielkontrolle. Im zweiten Viertel konnte der VfL den knappen Rückstand lediglich halten und musste sich somit in der Halbzeitpause neu sortieren.
„Ich habe meinen Jungs in der Kabine gesagt, dass der TSV auch die weiteren 20 Minuten das hohe Tempo weitergehen würde. Wir müssen die Intensität hochschrauben, um das Spiel zu drehen“, so Nicu Lassel.
Und tatsächlich kamen die Hamelner mit viel Siegeswillen aus der Kabine und zeigten den eindeutigen Willen dieses wichtige Spiel für sich zu entscheiden. Mit viel Einsatz gewann man das dritte Viertel somit mit 24:20 und hielt sich die Chance auf den Sieg somit offen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat die Führung nicht weniger als 18 Mal gewechselt, das die Dramatik und die Spannung in diesem Spiel deutlich zeigt. Die Teams gingen mit einer knappen 67:66 Führung für den VfL Hameln ins letzte Viertel. Die Spannung blieb bis drei Minuten vor Schluss erhalten, bis Timo Thomas zum Abschluss seine letzten 7 Punkte für den VfL Hameln markierte und den Sieg sicher stellte.

Auch in seinem letzten Spiel war Timo Thomas wieder einmal der Garant für den Sieg, auch wenn er frühzeitig im letzten Viertel sein viertes persönliches Foul kassierte. „Die Jungs haben sich, auch ohne mich auf dem Feld, super für das Team aufgerieben. Ich bin froh, dass ich mit meinen Punkten zu Sieg beitragen konnte“, so ein bescheidener Timo Thomas.
Angeführt von Dominic Rudge und Zans Grobinsch, die mit ihrem vorbildlichen Einsatz in der Verteidigung das Team mitgerissen haben, sicherte sich der VfL diesen wichtigen Sieg, der zugleich in die Geschichtsbücher eingehen wird.

„Wir haben ein sehr spannendes und auf hohem technischem Niveau ausgetragenes Spiel gesehen, in dem Timo in seinem letzten Spiel im VfL Trikot mit 31 Punkten wieder sein Können gezeigt hat. Wir danken Timo für die 17 tollen Jahren und wünschen ihm in seiner Trainer Karriere viel Erfolg“, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel

VfL Hameln: Timo Thomas (31/3 Dreier), Sascha Leck (14), Marcus Lohse (14/1), Zans Grobinsch (8/1), Thomas Behn (7), Dominic Rudge (6), Lars Feuersenger (6), Boris Bonhagen (2), Nils Schneider, Jan Feuersenger, Moritz Loth, Nils Kollmeyer.

Bilder von Nils Propfen und Matthias Abromeit


Marcus Lohse

Zans Grobinsch

Dank an Timo Thomas

Alles GUTE lieber Timo

Die Fans waren dabei

Sascha Leck

Timo Thomas

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by