TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
726 / 1385
>
 
30.03.2014

Trotz Niederlage sind die Basketballer des VfL Hameln zufrieden

Die Basketballer des VfL Hameln beenden die Saison mit einer knappen Niederlage, aber keiner der über 300 Zuschauern in der Halle Einsiedlerbach hat das der Mannschaft übel genommen.
 


VfL Hameln – Basketball Lesum Vegesack 75:77 (44:38)
1.Viertel: 25:23     2.Viertel:19:15     3.Viertel:16:12    4.Viertel: 15:27
Die Basketballer des VfL Hameln beenden die Saison mit einer knappen Niederlage, aber keiner der über 300 Zuschauern in der Halle Einsiedlerbach hat das der Mannschaft übel genommen.
Der Sieg war durchaus drin, denn der VfL führte ab der 3. Minute permanent und hatte die Partie vollkommen im Griff. Die ersten drei Viertel wurden sicher gewonnen und niemand in der Halle glaubte mehr an eine Wende in diesem Spiel. Es kam jedoch anders, Lesum schaffte den Rückstand von 60:50 nach dem dritten Viertel innerhalb von nur drei Minuten auf 60:59 zu verkürzen. Somit waren sie wieder voll im Spiel und gingen sogar 69:64 in Führung. Da besannen sich die Hamelner und wollten den fast sicheren Sieg nicht so einfach hergeben. Mit einem Kraftakt schafften es die Routiniers  Boris Bonhagen mit fünf Punkten und Markus Lohne mit vier Punkten den VfL wieder auf Kurs zu bringen. Der VfL führte drei Minuten vor Schluss wieder mit 73:69. Aber auch das reichte nicht, den Lesum wollte sich aus der Regionalliga mit einem Auswärtssieg verabschieden. Sie führten 12 Sekunden vor Schluss mit 77:75. In der Schlusssekunde hatte Markus Lohne nach einem Superpass von Jakob Faas die Möglichkeit die Verlängerung zu erzwingen. Leider wurde diese große Chance vergeben.
Abteilungsleiter Heinrich Lassel nach dem Spiel: „Wir haben eine super Rückrunde geliefert und haben mit fünf Siegen in Folge den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag zum Glück vorzeitig gesichert. Es war ein sehr harter Abstiegskampf, denn mehrere Teams waren mit verwickelt. Wir hätten heute auch gerne gewonnen, um unsere tollen Zuschauer mit einem Sieg zu verabschieden. Leider hat es nicht geklappt. Wir haben heute verloren bleiben jedoch in der Liga, die Lesumer haben gewonnen müssen aber absteigen, mir ist es lieber so als andersrum. Wir gehen jetzt in eine kurze Osterpause, dann wird die nächste Saison geplant“
VfL Hameln: Lars Feuersenger (4), Moritz Loth (15 Punkte/5 Dreier), Boris Bonhagen (15/3),  Markus Lohne (20/2), Dominic Rudge (6), Michael Alber, Stefan Krause (4), Timo Ander (4), Jakob Faas (6/2), Benno Wunderlich (1), Jan Feuersenger
Bilder von Michael Mauritz
Reportage von Hellmuth Schehl - Radio Aktiv
Video von STW Sports TV

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by