TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
757 / 1388
>
 
02.02.2014

Hohe Niederlage beim Tabellenführer BTB Royals Oldenburg

103:52 zeigte die Anzeigetafel nach 40 Minuten in Bürgerfelde an. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Spieler des VfL Hameln allerdings schon lange mit dem Spiel abgeschlossen, denn an diesem Abend lief bei den Hamelnern so ziemlich alles schief. Bereits beim Stand von 6:0 nahm Coach Lassel eine ungewohnt frühe Auszeit, um einen weiteren Lauf der Gastgeber zu unterbinden.  Allerdings agierte das Team weiterhin viel zu unentschlossen und mit zunehmender Spieldauer vor allem verunsichert, so dass die Royals 14:0 und 20:5 davon zogen.
 

BTB ROYALS Oldenburg  - VfL Hameln  103:52  (49:20)
1.Viertel: 28:9    2.Viertel: 21:11    3.Viertel: 26:16    4.Viertel: 28:16
103:52 zeigte die Anzeigetafel nach 40 Minuten in Bürgerfelde an. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Spieler des VfL Hameln allerdings schon lange mit dem Spiel abgeschlossen, denn an diesem Abend lief bei den Hamelnern so ziemlich alles schief. Bereits beim Stand von 6:0 nahm Coach Lassel eine ungewohnt frühe Auszeit, um einen weiteren Lauf der Gastgeber zu unterbinden.  Allerdings agierte das Team weiterhin viel zu unentschlossen und mit zunehmender Spieldauer vor allem verunsichert, so dass die Royals 14:0 und 20:5 davon zogen.

„Wir haben überhaupt keine Bindung zum Spiel gefunden und haben auch keine Intensität ins Spiel bekommen. Dadurch wurden wir für den BTB immer berechenbarer“, so Timo Thomas, der bereits in der 5. Minute des 3.Viertels sein fünftes Foul kassierte. An diesem Abend machte sein Ausscheiden keinen Unterschied, denn das Spiel war bereits beim Halbzeitstand von 49:20 zu Gunsten der Hausherren entschieden.
„Wie hoch Du an so einem Tag verlierst ist völlig egal. Für uns ist es nun allerdings die 3.. Niederlage in Serie und somit stehen wir auch zu recht auf einem Abstiegsplatz“, so Coach Lassel, der die Spielzeit von Beginn der zweiten Halbzeit an gleichermaßen an alle Spieler verteilte.
VfL Hameln: Markus Lohne (13 Punkte), Dominic Rudge (10), Jakob Faas (8), Moritz Loth (6), Boris Bonhagen (4), Lars Feuersenger (4), Timo Thomas (4), Nils Kollmeyer (3) und Timo Ander


Bildergalerie vom Spiel       Bilder von Dirk Peters | fotofiziert.de

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by