TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
884 / 1386
>
 
24.02.2013

Die 1.Herren gewinnt das Kellerduell gegen die SG Braunschweig II

Der VfL Hameln gewinnt das ganz wichtige Spiel gegen den Mitkonkurrenten SG Braunschweig im Kampf um den Klassenerhalt mit 79:70.
Die Dramaturgie des Spiels konnte für den VfL Hameln nicht besser verlaufen. Nach einem 0:7 und 2:11 Rückstand bereits in der 3. Spielminute kam der VfL durch zwei Dreier von Boris Bonhagen und Moritz Loth in der 4. Minute wieder auf 8:11 heran, lies jedoch den Gegner wieder auf 10:19 davonziehen. Ein Dreier von Moritz Loth buchstäblich in der letzten Spielsekunde des 1. Viertel sorgte dafür, dass der Abstand zur Viertelpause nicht höher als 10 Punkte betrug.

 
Wichtiger SIEG im Abstiegskampf!!!!

VfL Hameln – SG Braunschweig 2  79:70 (43:35)

1.Viertel: 15:25     2.Viertel: 28:10     3.Viertel: 12:16    4.Viertel: 24:19

Der VfL Hameln gewinnt das ganz wichtige Spiel gegen den Mitkonkurrenten SG Braunschweig im Kampf um den Klassenerhalt mit 79:70.
Die Dramaturgie des Spiels konnte für den VfL Hameln nicht besser verlaufen. Nach einem 0:7 und 2:11 Rückstand bereits in der 3. Spielminute kam der VfL durch zwei Dreier von Boris Bonhagen und Moritz Loth in der 4. Minute wieder auf 8:11 heran, lies jedoch den Gegner wieder auf 10:19 davonziehen. Ein Dreier von Moritz Loth buchstäblich in der letzten Spielsekunde des 1. Viertel sorgte dafür, dass der Abstand zur Viertelpause nicht höher als 10 Punkte betrug.
Im zweiten Viertel drehte der VfL Hameln voll auf. Mit einem Lauf von 29:6 (!) bis zur neunten Minute haben die Spieler von Trainer Nicu Lassel den 10 Punkte Rückstand in einer 10 Punkte Führung umgewandelt. Im dritten Viertel ließ bei den Hamelnern die Konzentration etwas nach, sodass die SG Braunschweig in der 9. Spielminute wieder die Führung zum 51:49 übernehmen konnte. In den letzten zwei Minuten des dritten Viertels schafften es die VfLer durch drei Punkte von Timo Thomas und einem Dreier von Boris wieder in Führung zu gehen. So endete das dritte Viertel mit 55:51 für den VfL Hameln.
Das letzte Viertel war dann von Spannung pur geprägt. Die Braunschweiger kämpften sich wieder heran und konnten in der 4. Minute wieder die Führung zum 58:59 übernehmen, die sie bis zum 66:63 auch behaupten konnten. Aber dann kam der Dreier von Boris Bonhagen zum 66:66 in der 8. Spielminute. In diesem Augenblick tobte die Halle unvorstellbar. Die Spannung hing in der Luft. In der 9. Minute konnte Dominic Rudge mit seinen zwei verwandelten Freiwürfen zum sechsten Mal ein Führungswechsel in diesem Viertel herbeiführen. Der VfL führte nun mit 68:66. Die SG versuchte nun in den verbleibenden Sekunden durch Foul an den Ball zu kommen. Dadurch gab es in der letzten Minute nicht weniger als zehn Freiwürfe für den VfL von denen sechs verwandelt wurden. Den Schlusspunkt machte dann Dominic Rudge zum Endergebnis 79:70 für den VfL Hameln. Mit diesem Sieg hat sich der VfL die Chance bewahrt weiter um den Klassenerhalt mitzuspielen.
Es war insgesamt ein sehr hart erkämpfter Sieg, an dem alle Spieler ihren Anteil hatten. Ausschlaggebend war jedoch auch die hervorragende Verteidigungsarbeit der VfLer. Dabei muss man Benno Wunderlich besonders erwähnen, der den sehr starken Tony Granz verteidigt hat.

Abteilungsleiter Heinrich Lassel: „ Durch diesen Sieg haben wir uns die Chance erhalten den Klassenerhalt zu schaffen. Wir haben es jetzt wieder selbst in der Hand. Wir müssen drei von den vier verbliebenen Spielen  gewinnen, dann haben wir es geschafft, egal wie Braunschweig spielt. Wenn Braunschweig ein ihrer drei Spiele verliert, dann reichen uns sogar zwei Siege für den Klassenerhalt. Ein besonderen Dank an unsere Zuschauer, die wieder ihrem Ruf gerecht geworden sind „DIE BESTEN FANS DER LIGA“ zu sein.
VfL Hameln: Timo Thomas (28 Punkte/2 Dreier), Boris Bonhagen (14/3/, Dominic Rudge (10), Benno Wunderlich (8), Jakob Faas (5/1), Moritz Loth (6/2), Lars Feuersenger (2), Zans Grobinsch (4)Hans Wegener, Timo Ander, Stefan Krause und Nils Kollmeyer
Link - Fotostecken- AWesA - Bilder vom Spiel

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by