TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
890 / 1387
>
 
10.02.2013

Auswärtssieg für die 1.Herren

Die Baskertballer des VfL Hameln haben das Kellerduell beim MTV Schandelah mit 76 : 82 (35:40) gewonnen und wahren sich durch diesen Sieg die Chance auf den Klassenerhalt. Der VfL startete konzentriert und führte nach fünf Minuten mit 12:6. Allerdings kamen die Gastgeber nur etwas langsamer in Gang und so zeichnete sich ab, dass dieses Spiel dem Sieger alles abverlangen wird.
 
MTV Schandelah Gardessen - VfL Hameln 76:82 (35:40)
1.Viertel: 15:18 2.Viertel: 20:22 3.Viertel: 19:13 4.Viertel: 22:29
Die Baskertballer des VfL Hameln haben das Kellerduell beim MTV Schandelah mit 76 : 82 (35:40) gewonnen und wahren sich durch diesen Sieg die Chance auf den Klassenerhalt. Der VfL startete konzentriert und führte nach fünf Minuten mit 12:6. Allerdings kamen die Gastgeber nur etwas langsamer in Gang und so zeichnete sich ab, dass dieses Spiel dem Sieger alles abverlangen wird. Nach dem sich der MTV auf 15:15 heran kämpfte, setzte Michael Albers einen wichtigen Dreier zum 18:15 Viertelpausenstand. "Meine Jungs sind das Spiel sehr konzentriert angegangen. Jeder im Team hat gespürt, dass es an diesem Tag klappen muss", so Coach Lassel zur Verfassung seiner Mannschaft. Daher war die 40:35 Halbzeitführung auch außerordentlich verdient. "Den einzigen Vorwurf, den wir uns heute mal wieder machen müssen ist, dass wir uns nicht frühzeitig abgesetzt haben. Die Einstellung und die Verteidigung gehen heute voll in Ordnung und wir haben auch verdient gewonnen", so Kapitän Timo Thomas, der gemeinsam mit Zans Grobinsch in der Schlussphase des Spiels die Kontrolle übernahm und sein Team damit auf die Siegerstraße führte. Kurz vor dem Ende des dritten Viertels übernahm der MTV in der 8. Minute im dritten Viertel mit einem Dreier die 52: 49 Führung, von der sich der VfL jedoch wieder schnell erholte und das Spiel wieder drehte. Kurz nach einer Auszeit vom MTV beim Stand von 58:65 im letzten Durchgang versenkt Boris Bonhagen einen weiteren Dreier und sorgte damit für die Vorentscheidung. Von nun an hielt man den Tabellenletzten auf Distanz und schaffte mit einer starken Teamleistung den wichtigen Auswärtssieg.
„Es ist ein ganz wichtiger Etappensieg im Abstiegskampf, wir sind jedoch noch nicht am Ziel. Das nächste Spiel, am 23. Februar in der Sporthalle Einsiedlerbach, gegen die SG Braunschweig 2 muss auch gewonnen werden, sonst ist der Sieg in Schandelah nicht viel wert.“ erklärt ein sehr erleichterter Abteilungsleiter Heinrich Lassel und fügt hinzu: „Wir belegen jetzt einen Nichtabstiegsplatz, das tut uns allen sehr gut“.
VfL Hameln: Timo Thomas (22 Punkte/4 Dreier), Boris Bonhagen (17/4), Zans Grobinsch (15), Michael Albers (8/1), Nils Kollmeyer (8), Moritz Loth (5/1), Dominic Rudge (4) Benno Wunderlich (3), Lars Feuersenger, Timo Ander und Hans Wegener

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by