TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
596 / 1386
>
 
01.03.2015

Erste Heimniederlage der Saison

Mit einem verdienten Sieg im Einsiedlerbach ist es der SG Braunschweig gelungen die Heimserie des VfL Hameln zu durchbrechen und verpasste den Hamelnern die erste Heimniederlage der Saison.
 
VfL Hameln – SG Braunschweig 2       64 : 73   (35:40)
1.Viertel: 18:24    2.Viertel: 17:16    3.Viertel: 17:17    4.Viertel: 12:16

Mit einem verdienten Sieg im Einsiedlerbach ist es der SG Braunschweig gelungen die Heimserie des VfL Hameln zu durchbrechen und verpasste den Hamelnern die erste Heimniederlage der Saison.
Von Anfang an präsentierte sich das Team aus der Löwenstadt als eine sehr kompakte Mannschaft und auf allen Positionen gut besetzt. Selbstbewusst gingen sie bereits in der 3. Spielminute mit 7:2 in Führung. Durch Punkte von Marcus Lohse und einem Dreier von Boris Bonhagen glichen die Hamelner in der 4. Minute aus und es entwickelt sich ein packendes Spiel. Durch die sehr konsequente Spielweise der Braunschweiger vor allem in der Verteidigung, wirkten die VfLer irritiert und verunsichert. Sie rannten vergebens gegen die Abwehr der SG an und aus der Distanz  wurde einfach zu wenig getroffen. Das gab den Braunschweigern immer wieder die Gelegenheit sich mit einigen Punkten abzusetzen. Trotzdem gelang es dem Team um Kapitän Boris Bonhagen sich wieder heran zu arbeiten. Den knappen Rückstand zur Pause (35:40) glichen sie in der 2. Minute der zweiten Halbzeit zum 40:40 aus. Die Braunschweiger blieben jedoch ruhig, sie ließen sich weder von den Hamelner Zuschauern, die das VfL Team wieder vorbildlich unterstützten, noch von den Hamelner Spielern, die sich immer wieder herankämpften,  beeinflussen. Der Spielverlauf blieb weiterhin spannend - in der 26. Minute 47:47 und in der 29. Minute 50:52. Bis im letzten Viertel, in der 33. Minute beim Stand von 55:59 war noch alles offen. Durch das immer wieder Herankämpfen haben auch die Kräfte nachgelassen und im Angriff klappte gar nichts mehr, so dass die SG Punkt für Punkt davon zog und verdient gewonnen hat.
„Wenn man den starken Gegner bei unter 80 Punkten hält, ist das eine gute Verteidigung. Unsere Probleme lagen heute eher im Angriff. Wir müssen einfach lernen gegen physisch spielende Mannschaften uns nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. “ so Mannschaftskapitän Boris Bonhagen
„Wir haben heute gegen eine starke Braunschweiger Mannschaft verloren, die in unserer Halle nicht mehr als 64 Punkte zugelassen hat. Das ist zu wenig, um ein Heimspiel zu gewinnen. Unsere Zuschauer waren wieder klasse. Danke Euch liebe Fans!“ so Teammanager Heinrich Lassel
VfL Hameln: Marcus Lohse (20 Punkte), Lars Feuersenger (17/3 Dreier), Moritz Loth (9/3), Boris Bonhagen (6/2), Timo Thomas (6/1), Zans Grobinsch (6/1), Dominic Rudge, Roman Augsburger, Stefan Krause, Timo Ander, Thomas Behn und Jan Feuersenger

Bilder von Michael Mauritz:

Roman Augsburger

Lars Feuersenger (#4)
 
Thomas Behn

Timo Thomas

Timo Thomas

Zans Grobinsch und Dominic Rudge #8

Zans Grobinsch


Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by