TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1074 / 1386
>
 
09.11.2011

Die 1.Herren hat wieder eine hohe Hürde vor sich

Für die Basketballer geht es am kommenden Wochenende mit einem schweren Auswärtsspiel bei der TSG Westerstede weiter im Kampf um dringend benötigte Punkte. Momentan befindet sich der VfL auf einem Abstiegsplatz und mit der TSG und den Korbjägern aus Hannover stehen zwei weitere Topteams der Liga auf dem Spielplan. „Für uns gibt es keinen rechten Gegner zur rechten Zeit. Jeder Gegner ist gleich gut oder schlecht für uns, denn ein Sieg bringt immer zwei Punkte, egal gegen wen es geht“, kommentiert Coach Lassel die schwere Situation in der sich der VfL momentan befindet.
 
TSG Westerstede – VfL Hameln
Samstag, 12- November 2011   18:15 Uhr     Hössensporthalle – Jahnallee 1
Für die Basketballer geht es am kommenden Wochenende mit einem schweren Auswärtsspiel bei der TSG Westerstede weiter im Kampf um dringend benötigte Punkte. Momentan befindet sich der VfL auf einem Abstiegsplatz und mit der TSG und den Korbjägern aus Hannover stehen zwei weitere Topteams der Liga auf dem Spielplan. „Für uns gibt es keinen rechten Gegner zur rechten Zeit. Jeder Gegner ist gleich gut oder schlecht für uns, denn ein Sieg bringt immer zwei Punkte, egal gegen wen es geht“, kommentiert Coach Lassel die schwere Situation in der sich der VfL momentan befindet.
Mit Vladimir Langovic (19,4 Punkte), Franjo  Borchers (19) und Jasper Chiwuzie (17) haben die „Eagels“ aus Westerstede gleich drei Spieler unter den Top 10-Schützen der Liga.
Noch vor der Saison hatte die TSG erhebliche Kaderprobleme, konnte diese allerdings mit einem Kraftakt beheben und verpflichtete nicht weniger als 6 (!) neue Spieler. Aus England kam der 23-jährige Jasper Chiwuzie und aus Frankreich der 21-jährige Yohan Landji. Weiter neu im TSG-Team ist Joachim Freimann vom TSV Quakenbrück. Issa Ismailat kam vom MTV Aurich. Zwei Spieler vom Junior-Baskets-Team Oldenburg gehören zu den Westerstedern, und zwar Lukas Higgen, der früher schon für die TSG spielte, und Raimo Miedtank. Beide haben ein Doppelspielrecht bei den Junior Baskets ebenso wie Franjo Borchers.
Hameln hingegen konnte die Abgänge bzw. Verletzten nicht adäquat ersetzen und muss mit den verbliebenden Spielern haushalten. Und als ob die Situation zurzeit noch nicht schwierig genug, muss der VfL am kommenden Wochenende aus beruflichen Gründen auf Benno Wunderlich verzichten und hinter dem angeschlagenen Timo Thomas (Fußgelenk) steht ein großes Fragezeichen. „Wir werden eine Mannschaft zusammen bekommen, das steht fest. Wer aber genau dabei sein wird, kann ich heute noch nicht sagen. In dieser Situation hilft kein klagen. Wer auf dem Feld steht muss sich voll reinhängen und sich auf die bevorstehende Aufgabe konzentrieren“, so Coach Lassel abschließend.


Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by