TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1079 / 1386
>
 
02.11.2011

Die 1.Herren erwartet BTB Royals Oldenburg

Obwohl den Basketballern des VfL Hameln bereits der sechste Spieltag in der 2.Regionalliga in Haus steht, präsentiert sich das Team um Kapitän Timo Thomas erst das zweite Mal dem eigenen Publikum. Von den bisherigen Auswärtsspielen konnte die Mannschaft lediglich erst einen Sieg mit an die Weser mitbringen und steht daher momentan auch auf einem Abstiegsplatz.
 

VfL Hameln vs. BTB Royals Oldenburg
Samstag, den 5. November 2011   -  19:00 Uhr  -  Sporthalle Einsiedlerbach
Obwohl den Basketballern des VfL Hameln bereits der sechste Spieltag in der 2.Regionalliga in Haus steht, präsentiert sich das Team um Kapitän Timo Thomas erst das zweite Mal dem eigenen Publikum. Von den bisherigen Auswärtsspielen konnte die Mannschaft lediglich erst einen Sieg mit an die Weser mitbringen und steht daher momentan auch auf einem Abstiegsplatz. Die enorme Leistungssteigerung beim Derby in Hannover reichte leider nicht aus, um den zweiten Saisonsieg einzufahren und so muss man sich nun voll auf den nächsten Gegner konzentrieren. Mit dem BTB aus Oldenburg steht am kommenden Samstag um 19:00 Uhr in der Halle Einsiedlerbach ein echtes Schwergewicht auf dem Spielplan. Das Team von Trainer Dennis Flowers spielte letzte Saison lange Zeit mit um den Aufstieg und hat diesen mittelfristig auch fest im Visier. Allerdings bekamen die Oldenburger genau wie die Hamelner die Ausgeglichenheit der Liga in diesem Jahr früh zu spüren und stehen mit einem Sieg aus vier Spielen nur unwesentlich besser da, als der VfL. "Wir müssen mit derselben Intensität spielen wie beim TKH und zusätzlich im Abschluss sicherer werden. Die Kadersituation ist weiterhin mehr als angespannt und so müssen und wollen die übrigen Spieler alle nochmal eine Schippe drauf legen", kommentiert Coach Lassel die momentane Situation. Beim TKH war der VfL nur mit acht Spielern angereist und hatte nach vorbildlichem Kampf das Derby erst in den letzten Minuten verloren.
Die Royals hingegen haben die Abgänge nach der letzten Saison kompensiert und sich mit jungen und hungrigen Spielern aus der Region verstärkt und sind trotzdem schlecht in die Saison gestartet, was wie oben angesprochen für die Stärke der Liga spricht.
"Zurzeit besteht kein Grund zur Panik, allerdings müssen wir bald den nächsten Sieg einfahren, sonst verlieren wir den Kontakt zum Mittelfeld. Eine solche Sogwirkung müssen wir unbedingt vermeiden, denn eins steht fest, wir werden auch in dieser schwierigen Zeit nicht mit Zukäufen verstärken, sondern uns mit dem zur Verfügung stehenden Spielermaterial dieser Situation stellen. Das erwarten wir von uns selbst und ich denke auch unsere Fans honorieren diesen Weg und werden uns wieder sensationell unterstützen", so Coach Lassel abschließend.
Dem VfL stehen also die Wochen der Wahrheit ins Haus, in denen Trainer und Team Tag täglich die Rückkehr von Spielmacher Boris Bohagen erwarten, dessen Auflaufen sicherlich einen positiven Effekt zur Folge hätte. Zurzeit ist jedoch sein Einsatz, sowie von Stefan Krause immer noch nicht sicher.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by