TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1080 / 1386
>
 
29.10.2011

Die 1. Herren verliert das Derby beim TK Hannover

Das VfL Team lieferte dem noch ungeschlagenen TK Hannover wieder ein heißes Derby. Das Team von Nicu Lassel hat gut gekämpft und gut gespielt, scheiterte jedoch wieder an einer schlechten Wurfquote. Timo Thomas war mit 36 Punkten der erfolgreichste VfLer.

 
 TK Hannover – VfL Hameln    86:78  (44:41)

1.Viertel: 26:17    2.Viertel:18:24    3.Viertel: 21:17    4.Viertel: 31:20

Nach großem Kampf musste sich der VfL Hameln auch beim TK Hannover mit 86:78 geschlagen geben. Die acht Punkte Differenz des Endergebnisses täuscht jedoch darüber hinweg, dass das Spiel fast über die gesamte Länge recht offen gestaltet wurde. Beide Teams erspielten sich Führungen, konnten diese allerdings nie soweit ausbauen, dass man das Spiel hätte frühzeitig entscheiden können. Die mit nur acht Spielern angereisten Hamelner waren von Anfang an voll in diesem Derby und präsentierten sich spielerisch und kämpferisch eine Klasse besser als noch am letzten Wochenende. Einziges Manko an diesem Tag war wieder einmal die schwache Trefferquote (Zweierwürfe von unter 50%). Spielentscheidend waren vor allem die 18 (!) verworfenen Freiwürfe und die vier verlegten 1-0 Korbleger. Durch eine starke Verteidigung mit zahlreichen Ballgewinnen versetzte sich der VfL immer wieder in die Lage das Spiel für sich zu entscheiden. Das es am Ende dann aufgrund der Abschlussschwächen wieder nicht gereicht hat ist umso ärgerlicher. Aus der starken Teamleistung stach Timo Thomas mit 36 Punkten heraus, der gut von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde. Trainer Nicu Lassel: „Meine Mannschaft hat wieder gezeigt, dass sie mit Leidenschaft spielen kann. Die Jungs haben meine Vorgaben gut umgesetzt und sich taktisch gut verhalten. Die schlechte Trefferquote hat jedoch uns den Sieg gekostet.“

Am kommenden Samstag hat das VfL Team endlich wieder ein Heimspiel. Zu Gast in der Sporthalle Einsiedlerbach ist der BTB Royals aus Oldenburg. Beide Teams haben sich den Saisonverlauf anders vorgestellt. Vor allem der BTB, der eigentlich den Aufstieg fest in Visier hatte.
Teammanager Heinrich Lassel: „Unsere Mannschaft hat am Wochenende einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die Fans können sich wieder auf ein gutes Spiel des VfL freuen. Allerdings die Vorzeichen sind anders als in den Vorjahren, die Tabelle steht nun auf dem Kopf. Aus dem Spitzenspiel der letzten Jahre ist es ein Kellerspiel geworden.“
VfL Hameln: Lars Feuersenger (1), Moritz Loth (5 Punkte/1 Dreier), Dominic Rudge (11/2), Timo Thomas (36/5), Michael Albers (2), Zans Grobinsch (4), Jakob Faas ((14/3), Benno Wunderlich (5)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by