TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1252 / 1386
>
 
23.10.2010

Die 1. Herren gewinnt in Bremerhaven

Mit einem 77:59 (42:30) Sieg im Gepäck kehrten die Regionalliga-Basketballer am frühen Samstagabend von ihrem Auswärtsspiel bei der BSG Bremerhaven nach Hameln zurück
 
BSG Bremerhaven – VfL Hameln   59:77  (30 :42)
1. Viertel: 21:23       2. Viertel: 9:19         3. Viertel: 16:20         4. Viertel: 13:15
Ergebnisse         Tabelle          Statistiken           nächster Spieltag
       DEWEZET                  AWESA                   Deisteranzeiger            Radio Aktiv
Mit einem 77:59 (42:30) Sieg im Gepäck kehrten die Regionalliga-Basketballer am frühen Samstagabend von ihrem Auswärtsspiel bei der BSG Bremerhaven nach Hameln zurück. Im ersten Viertel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit viel Tempo, dass die VfLer mit 23:21 für sich entscheiden konnten. Größtes Problem in dieser Phase war jedoch die Tatsache, dass Timo Thomas und Wilko Reinholz nach den ersten 10 Minuten bereits mit 2 Fouls belastet waren und Jakob Faas gar 3 Fouls auf seinem Konto hatte. Im zweiten Viertel gingen die VfLer konzentrierter zu Werke und gestatteten der BSG lediglich 9 Punkte und erzielten selbst 19 Zähler. Das körperbetonte und schnelle Spiel wurde von beiden Seiten stets fair gestaltet. Nicht ganz dazu passend sind die 42 gepfiffenen Fouls der Schiedsrichter, deren Spielleitung beiden Teams und Trainern oft nicht nachvollziehbar war. Gingen die VfLer aus dem ersten Viertel noch stark foulbelastet heraus, kassierten die BSGer im letzten Viertel alleine 15 Fouls, wodurch der VfL 10 seiner 15 Punkte an der Freiwurflinie erzielte. "Durch die aggressive Verteidigung des jungen Teams aus Bremerhaven haben wir zu oft überhastete Entscheidungen getroffen. In solchen Situationen müssen wir in Zukunft deutlich überlegter agieren. Trotzdem ein großes Lob an meine Mannschaft, die sich mit nur 9 Mann gegen eine tiefe Bremerhavener Bank durchsetzen konnte",  so Coach Lassel nach dem Spiel. Topscorer Timo Thomas, der 15 seiner 24 Punkte an der Freiwurflinie erzielte, war sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams. " Das war ein sehr hart erkämpfter aber verdammt wichtiger Sieg für uns", so der Kapitän des VfL.
„Wir haben gegen eine sehr junge und engagiert spielende Mannschaft verdient gewonnen. Nun freuen wir uns auf das nächste Heimspiel, am 6. November um 19:00 Uhr gegen den   TSV Quakenbrück“ sagt ein sehr zufriedener Teammanager Heinrich Lassel
VfL Hameln: Boris Bonhagen (10 Punkte), Jakob Faas (8/2 Dreier), Lars Feuersenger, Felix Haeckel (4), Nils Kollmeyer, Moritz Loth (7/2), Wilko Reinholz (18), Timo Thomas (25) und Benno Wunderlich (5)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by