TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
981 / 1384
>
 
29.04.2012

Sieg und Klassenerhalt für die 2. Herren

Die 2. Herren des VfL Hameln hat  am Samstag aufgrund einer starken Teamleistung im letzten Spiel der Saison den SC Langenhagen klar mit 71:55 besiegt und hat sich damit den Klassenerhalt gesichert.
 

VfL Hameln 2 - SC Langenhagen    71:55 (26:23)
1.Viertel:10:09   2.Viertel: 16:14    3.Viertel: 25:17   4.Viertel:20:15
Die 2. Herren des VfL Hameln hat  am Samstag aufgrund einer starken Teamleistung im letzten Spiel der Saison den SC Langenhagen klar mit 71:55 besiegt und hat sich damit den Klassenerhalt gesichert.
Nach der hohen Niederlage (101:69) im Hinspiel, war es dem Team von Boris Bonhagen die Schwere der Aufgabe bewusst und ging hoch motiviert  mit dem absoluten Willen aufs Spielfeld, dieses Spiel zu gewinnen, denn nur mit einem Sieg war der Klassenerhalt möglich.
Durch eine sehr intensive Verteidigung, kam der VfL schnell in Ballbesitz, konnte allerdings die Angriffe nicht mit erfolgreichen Korbwürfen abschließen.
Die 8:5 Führung aus der achten Spielminute konnte nicht weiter ausgebaut werden. Der SC Langenhagen hielt gut dagegen und übernahm sogar in der gleichen Minute mit 8:9  die Führung. Obwohl der VfL Hameln, angetrieben von der Reservebank in der 7. Spielminute des zweiten Viertels eine 21:15 Führung herausspielte, schaffte es der SCL das Ergebnis eng zu gestalten und lag zur Pause nur mit 25:23 zurück. So blieb die Partie weiterhin sehr spannend.
Nach der Pause kamen die Hamelner fest entschlossen aus der Kabine und verteidigten noch intensiver und ließen keinen freien und leichten Wurf mehr zu und spielten im Angriff viel konzentrierter. So gelang es ihnen eine beindruckende Wurfausbeute. Bis zur 4. Minute des dritten Viertels erzielten sie durch 8 Punkte (zwei Dreier) von Ronny Jettkant, zwei Dreier von Jan Feuersenger und einem Dreier von Ole Stender nicht weniger als 5 Dreier und setzten sich auf 43:32 ab. Von diesem überfallartigen Beginn des VfL konnte sich der SCL nicht mehr richtig erholen, auch wenn er in der 7. Minute nochmal auf 43:38 herangekommen ist. Mit einem weiteren Spurt beendet der VfL das 3. Viertel mit einer Elfpunkteführung (51:40). Im Schlussviertel war die vollbesetzte Bank des VfL Hameln, der mit 12 Spielern antreten konnte, von Vorteil. Bei den acht angereisten Spielern des  SC Langenhagen ließen die Kräfte nach, sie konnten die Partie nicht mehr kippen. Der VfL spielte befreit auf und baute das Ergebnis durch je sieben Punkte von Stefan Krause und Jan Erik Kunze, sowie vier Punkten von Timo Klose auf 71:55 aus.
„Die Körpersprache meiner Jungs hat von Anfang an gestimmt. Mit der tollen Unterstützung der Bank wurde jeder einzelne Spieler dazu angespornt alles zu geben. Der Einsatz des gesamten Teams war heute beispielhaft“ so Trainer Boris Bonhagen.
„Wir haben uns den Verbleib in der Bezirksoberliga heute wirklich verdient.'', gab ein total erleichterter Timo Klose glücklich von sich.
VfL Hameln: Paul Sewald (9 Punkte), Norman Ley (2), Jan-Erik Kunze (12/ 2 Dreier), Ronny Jettkant (10/2), Marco Sandvoss, Sven-Timo Klose (6), Mergim Gjuveri (2), Martin Lehr (2), Ole Stender (9/1), Jan Feuersenger (6/2), Michelle Schuda und Stefan Krause (13)
 

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by