TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
1049 / 1385
>
 
12.12.2011

Gut gekämpft, leider knapp verloren

Die Mädchen des VfL Hameln hatten am 3.Adventssonntag im Bezirksoberligaspiel der U19W das Team der SG 05 Ronnenberg zu Gast. Die Devise in diesem Spiel hieß, -  von Anfang an mit voller Konzentration auf dem Spielfeld der Einsiedlerbachhalle zu stehen, um nicht, wie in den vergangenen Spielen gleich überrollt zu werden.


 

Kampf um den Ball in der Luft
VfL Hameln - SG 05 Ronnenberg   51:57  (19:29)
1. Viertel:10:12    2. Viertel: 9:17     3. Viertel: 21:9     4.Viertel: 11:19
Die Mädchen des VfL Hameln hatten am 3.Adventssonntag im Bezirksoberligaspiel der U19W das Team der SG 05 Ronnenberg zu Gast. Die Devise in diesem Spiel hieß, -  von Anfang an mit voller Konzentration auf dem Spielfeld der Einsiedlerbachhalle zu stehen, um nicht, wie in den vergangenen Spielen gleich überrollt zu werden.
Dieses gelang, zur Freude des Trainers Ronny Jettkant sehr gut, so dass die anwesenden Zuschauer ein sehr ausgeglichenes erstes Viertel zu sehen bekamen (10-12).
Im 2.Viertel änderte sich die Situation, das Spiel kippte zu Gunsten der Gäste. Bei den Mädchen des VfL schlichen sich wieder Fehler ein, so dass Ronnenberg sich bis zur Pause mit 10 Punkten (19-29) absetzten konnte.
Nach dem Seitenwechsel und einer erneuten Aufforderung des Trainers, konzentriert zu bleiben, kamen die Spielerinnen des VfL Hameln wie ausgewechselt aus der Kabine und starteten eine tolle Aufholjagt.  Es gelang ihnen mit einem 10:1 Lauf bis auf  29-30 heranzukommen. Bis Ende des 3.Viertels schaffte das VfL Team sogar mit zwei Punkten in Führung zu gehen (40-38).
Jetzt hieß es diesen Run mit ins letzte und entscheidende Viertel zu nehmen. Bis zur 5. Minute des vierten Viertels gelang dieses ganz gut, das Spiel blieb spannend, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Bei den VfL Mädchen machte sich jedoch der körperliche Einsatz der Aufholjagt bemerkbar und die Kräfte ließen in der Endphase des Spiels nach. Trotz des guten kämpferischen Einsatzes und erkennbarem Fortschritt ging das Spiel mit 51:57 knapp verloren.

"Heute bin ich von der Leistung meiner Mannschaft überrascht worden,  vor allem im mentalen Bereich. Sie hat die beste Saisonleistung gezeigt und das Spiel bis zum Schluss spannend gestaltet. Schade ist nur, dass es nicht zum ersten Sieg gereicht hat"
 VfL Hameln: Uzun M., Neufeld J., Blazekovic J., Hellmuth R. (6 Punkte), Larisch M. (2) , Heine F. (3 ) , Korell K.,Sewald G. (19 Punkte) , Haase I. (2), Joas L-M (8), Reimus N. (11)


Kampf um den Ball am Boden

.... und dann ab zum Korb - Greta Sewald beim Wurf

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by