Kopfbild BadmintonKopfbild Badminton NetzKopfbild Badminton Bälle swKopfbild Badminton Feuerball
BADMINTON
<
21 / 23
>
 
01.01.2010

Sieg und Niederlagen gegen die Hagenburger

Der VfL Hameln konnte im Abstiegskampf ein deutliches Zeichen setzen.


 
Der VfL Hameln konnte im Abstiegskampf ein deutliches Zeichen setzen.

In der flachen 3-Felder-Halle von Obernwöhren (östlich von Stadthagen) sollten die hamelner Begegnungen gegen Hagenburg I und Hagenburg II stattfinden.
Hagenburg II war der erste Gegner, der auch als einziger in der Tabelle noch hinter den Hamelnern stand. Ein Sieg musste her, um sich aus der Gefahrenzone zu retten.
Die zwei Herrendoppel und das Damendoppel machten den Anfang. Nach diesen Partien hieß es 2:1 für Hameln, da sowohl das Damendoppel von Höger/Kusch als auch das 2. Herrendoppel von Koch/Mücke gewonnen werden konnte.
In den folgenden Einzeln konnten Ralf Eisenhauer, Rolf Koch und Julia Kusch jeweils ein Zeichen setzen. Kuch und Eisenhauer gewannen jeweils in zwei Sätzen, Koch konnte sich im dritten Satz den Sieg mit einem deutlichen 21:13 sichern. Somit war der Sieg für die Hamelner schon sicher, denn es hieß nun 5:2 und Höger und Mücke konnten ohne den Siegesdruck in ihr Mixed gehen. Dieses ging dann deutlich mit 21:11 und 21:9 nach Hameln an die Weser.

Das zweite Spiel sollte ein wenig anspruchsvoller werden. Die erste Mannschaft der Hagenburger wartete schon. Wieder begannen die drei Doppel, von denen allerdings nur das Damrndoppel von Höger/Kusch gewonnen werden konnte. Das zweite Herrendoppel von Koch/Mücke ging im dritten Satz unglücklich mit 22:24 verloren. Gleich zum Anfang also ein 1:2 Rückstand. In den Einzeln konnten Rolf Koch und Julia Kusch punkten, Ralf Eisenhauer musste seines hingegen nach eisernem Kampf leider an den starken Gegner abgeben, Ralf Kallmeier war aufgrund schlechtem Wohlbefinden nicht in der Lage über ein 21:10 und 21:9 hinauszukommen. Es stand nun also 3:4 und für die Hamelner war nur noch das Mixed die letzte Chance auf einen Punkt für die Tabelle. Ute Höger und Matthias Mücke taten sich aber schwer und konnten nur schlecht ihr eigenes Spiel aufbauen. Das spiegelte dann auch das Endergebnis von 21:9 und 21:11 wider.

Wieder einmal ging ein Punkt für die Tabelle unglücklich und mit viel Pech verloren. Freuen können sich die 2 Spielerinnen und 4 Spieler dennoch über die eingefahenen zwei Punkte.

Weiter geht es am 20. Februar in Rinteln in der KSH gegen SG Eilsen/Bückeburg II und Rinteln II.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by