Kopfbild BadmintonKopfbild Badminton NetzKopfbild Badminton Bälle swKopfbild Badminton Feuerball
BADMINTON
<
13 / 23
>
 
09.12.2010

VfL Hameln I setzt sich im oberen Tabellendrittel fest

Der VfL Hameln spielte in den letzten beiden Begegnungen des Jahres gegen Victoria Lauenau und den TSV Hagenburg in der Viktoria-Luise Sporthalle.
 
Am vergangenen Wochenende wurden die letzten beiden Begegnungen im Jahr 2010 angepfiffen.
Der VfL Hameln spielte zu Gast beim TB Hilligsfeld in der Viktoria-Luise-Sporthalle in Hameln, was bei dem "Schmuddelwetter" die Anreise deutlich erleichterte.
Ohne die verhinderte Ute Höger, musste in beiden Begegnungen das Damendoppel bereits kampflos abgegeben werden. Als Unterstützung für den kränkelnden Matthias Mücke, stieß Arnd Siltmann zu der Mannschaft hinzu.
Die erste Begegnung hieß Hameln gegen Lauenau.
So wurden zu Beginn wie gewohnt beide Herrendoppel gespielt, aber auch das Dameneinzel.  Das Doppel um Siltmann/Felgenhauer überraschte mit einem Zweisatzgewinn  jeweils zu 15. Auch das erste Herrendoppel mit Kallmeier/Eisenhauer  konnte mit 21:12 und 21:14 punkten. In den ersten drei Spielen musste  nur Julia Kusch der Lauenauerin den Vortritt lassen, sie verlor ihr  Spiel mit 17:21 und 20:22.
Danach ging es an die Herreneinzel. Hier konnten Markus Felgenhauer und  Ralf Eisenhauer jeweils in 2 Sätzen punkten. Arnd Siltmann verlor sein  Einzel knapp in 3 Sätzen.
Nun lag es an dem gemischten Doppel mit Ralf Kallmeier und Julia Kusch,  ob die Hamelner einen oder zwei Punkte für die Tabelle mit nach Hause  nehmen.
Der erste Satz verlief erstaunlich gut und wurde souverän mit 21:11  gewonnen. Auch im zweiten Satz ließen sich die beiden nicht die Butter  vom Brot nehmen. Gegen das eingespielte Lauenauer Doppel fanden sie das  geeignete Mittel und siegten auch im zweiten Satz mit 21:18. 
Das Endergebnis hieß somit 5:3 für Hameln.

Die  zweite Begegnung wurde gegen die Hagenburger gespielt. Da auch dort die  zweite Dame fehlte, wurden insgesamt anstatt 8 Punkte lediglich 7  Punkte ausgespielt. Es musste also zwangsläufig einen Sieger und einen  Verlierer geben.
Die Hagenburgermannschaft war durch Verletzungen geschwächt. Zu Beginn  wurden gleich das Dameneinzel, das gemischte Doppel und das zweite  Herrendoppel abgegeben. So führten die Hamelner nach keinem gespielten  Spiel bereits mit 3:0 und es fehlte nur noch ein Punkt, um die Begegnung  für sich zu entscheiden.
Ralf Eisenhauer und Ralf Kallmeier machten diesen Punkt im ersten  Herrendoppel in 3 Sätzen klar. Aber auch Eisenhauer im Einzel punktete  noch in zwei Sätzen.
Schlussendlich hieß es dann 5:2 für Hameln,  sodass es in der Tabelle nun durchaus gut aussieht. Der dritte Platz  sollte verteidigt worden sein. Am kommenden Wochenende spielt aber noch  der direkte Verfolger aus Rinteln.
Der nächste Spieltag ist dann am 15.01.2011 in der heimischen Einsiedlerbachhalle um 15 Uhr.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by