Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
652 / 657
>
 
01.03.2010

Start in die 2. Regionalliga -Saison 2007-2008

TSV Quakenbrück – VfL Hameln

22. Sept. 2007 -  20:00 Uhr  in der Artland-Arena

Am kommenden Samstag beginnt für die Basketballer des VfL Hameln das Projekt „Klassenerhalt“. Der Aufsteiger in die 2.Regionalliga muss zum Saisonauftakt zur zweiten Mannschaft des deutschen Vizemeisters Artland Dragons. In der Artland-Arena beginnt für die Hamelner um 20:00 Uhr nach vier Testspielen der Kampf  um die Punkte. „Die Liga ist unheimlich stark und stellt eine sehr hohe sportliche Herausforderung für uns dar. Wir stellen uns dieser Herausforderung und werden alle alles geben, um unser Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen“, erklärt Abteilungsleiter Heinrich Lassel.

 
Viele Faktoren sorgen dafür, dass das Saisonziel für den VfL ein hartes  Stück Arbeit wird. Da es keine Ausländerbeschränkung gibt, haben sich  einige Teams gleich mit mehreren Amerikanern, EU-Ausländern oder mit  ehemaligen deutschen Bundesligaspielern verstärkt. Dieses Wettrüsten  lässt kleinere Vereine wie den VfL Hameln als Außenseiter in die Saison  2007/2008 starten. Erschwerend hinzu kommt die neue U25 Regelung des  Deutschen Basketball Bundes e. V. (DBB), die es Topvereinen ermöglicht  ihre deutschen Nachwuchsspieler in der Bundesliga und allen weiteren  Herrenmannschaften des Vereins uneingeschränkt einzusetzen. Auch der TSV  Quakenbrück (Artland Dragons II) könnte mit Feist, Jarchow und Mädrich  gleich drei deutsche Bundesligaspieler einsetzen. Zudem hat der TSV noch  einen hochkarätigen amerikanischen Collegespieler verpflichtet. Der  208cm große Center Calvin Roland kommt als Meister 2007 der CAA Liga in  Virgina vom renommierten College VCU nach Quakenbrück und wird durch  seine physische Überlegenheit die Centerposition in der Liga wohl  dominieren. Im Kader des TSV stehen noch sechs NBBL (U19  Bundesligaspieler). Sollten alle Spieler zum Einsatz kommen, wäre es ein  ungleiches Kräftemessen, denn der VfL verzichtet auch in der Saison auf  den Einsatz von bezahlten Spielern. „Wir bleiben unserer Linie treu und  bilden weiterhin junge Spieler aus, die an den Aufgaben wachsen und  sich durch viel Spielzeit weiterentwickeln sollen“, so Coach Lassel, dem  es aufgrund des nicht zu analysierenden TSV-Kaders unmöglich macht eine  individuelle Gegnervorbereitung durchzuführen. „Wir haben uns die  letzten Wochen auf die hohen körperlichen Anforderungen vorbereiten und  nehmen die Herausforderung mit offenem Visier an“, so der Trainer, der  sich gemeinsam mit seinem Team den Klassenerhalt als Ziel gesetzt hat.  „Wir müssen durch mannschaftliche Geschlossenheit auftrumpfen,  diszipliniert agieren und vor allem die unforced Errors in den eigenen  Reihen auf ein Minimum reduzieren,“ gibt der Coach die grobe Marschroute  für das Auftaktspiel und die gesamte Saison vor.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by