Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
621 / 660
>
 
05.03.2010

Die 1. Herren schafft Auswärtssieg in Westerstede

Mit 103:84 gewannen die VfL-Basketballer ihr Auswärtsspiel bei der TSG Westerstede. Allerdings fand das Team wieder einmal schlecht ins Spiel und geriet wie die vergangenen Spiele schnell in Rückstand (5. Minute, 5:12). Auch wenn Hamelns Coach Nicu Lassel mit der Anfangsphase alles andere als glücklich sein konnte, behielt er die Ruhe und gab seinen Spielern die nötige Zeit, um besser ins Spiel zu finden. „Wir haben im Training an unseren Schwächen gearbeitet und ich war mir sicher, dass die Jungs nicht noch einmal die gleichen Fehler wie gegen den TKH machen. Man muss da einfach ruhig bleiben, “ so Lassel.
 
TSG Westerstede – VfL Hameln   84:103 (46:55).
1.Viertel: 28:27, 2.Viertel: 18:28, 3.Viertel: 18:21, 4.Viertel: 20:27
Ergebnisse  Tabelle Spielplan Statistiken
Mit 103:84 gewannen die VfL-Basketballer ihr Auswärtsspiel bei der TSG Westerstede. Allerdings fand das Team wieder einmal schlecht ins Spiel und geriet wie die vergangenen Spiele schnell in Rückstand (5. Minute, 5:12). Auch wenn Hamelns Coach Nicu Lassel mit der Anfangsphase alles andere als glücklich sein konnte, behielt er die Ruhe und gab seinen Spielern die nötige Zeit, um besser ins Spiel zu finden. „Wir haben im Training an unseren Schwächen gearbeitet und ich war mir sicher, dass die Jungs nicht noch einmal die gleichen Fehler wie gegen den TKH machen. Man muss da einfach ruhig bleiben, “ so Lassel.

Jakob Faas war nicht zu stoppen -10 Dreier von  12 Versuchen  Foto nls
Das Team gab dieses Vertrauen zurück und drehte das Spiel innerhalb von drei Minuten auf 22:17 (8. Minute). Ein überragender Jakob Fass hielt die Hamelner dabei fast im Alleingang im Rennen und versenkte vier seiner insgesamt zehn (!) Dreier im ersten Viertel. „Wir freuen uns alle für Jakob, der den Grundstein für diese Leistungsexplosion im täglichen Training gelegt hat. Der Sieg war allerdings auf viele Schultern verteilt. Unsere Verteidigung war heute viel aggressiver und stabiler als gegen den TKH“, so der zufriedene Coach. Neben der deutlich verbesserten Verteidigung knackte der VfL zudem das erste Mal in dieser Saison die 100-Punkte-Grenze und gewann am Ende letztlich verdient. Vor allem im dritten Viertel, das in den letzten Spielen immer zu den schwächsten des VfL zählte, wurde sehr konzentriert und diszipliniert gespielt, so dass die Führung ab der zweiten Halbzeit meistens um die 16 Punkte betrug. Die TSG kam zwar zwei Minuten vor Ende Der Partie auf zehn Punkte heran (82:92) heran, aber das Lassel-Team ließ nichts mehr anbrennen und baute die Führung in den letzten zwei Minuten kontinuierlich aus. „Ich bin heute sehr stolz auf mein Team. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und sind nun tabellentechnisch wieder voll im Soll“, so Trainer Lassel abschließend. Auch Teammanager Heinrich Lassel war mit der Einstellung der Mannschaft sehr zufrieden. „In Westerstede ist es nicht einfach zu gewinnen, die Jungs haben diesmal jedoch die Vorgaben des Trainers prima umgesetzt, dann kam der überragende Jakob Fass hinzu, der diesmal ein gutes Händchen hatte und von zwölf Versuchen zehn Dreier erzielte.“
VfL Hameln: Christoph Götte (9), Moritz Loth (4), Markus Lohne (16/1 Dreier), Timo Thomas (20/1), Michael Albers (2), Felix Haeckel (5/1), Zans Grobinsch (7), Jakob Faas (37/10), Tobias Meyer, Benno Wunderlich (3).

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by