Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
621 / 658
>
 
05.03.2010

Die 1. Herren verliert das spannende Derby gegen den TK Hannover

In einem sehr intensiv geführten Spiel hat der VfL Hameln das Derby gegen den TK Hannover mit 82:85 (45:36) verloren. Die Hauptstädter erwischten den besseren Start und lagen schnell mit 5:0 in Führung. Die Gastgeber produzierten 10 Ballverluste in den ersten 10 Minuten, brachten sich jedoch mit viel Kampf zurück ins Spiel und glichen in der 6. Minute zum 9:9 aus. In der 9.Minute gingen die Hamelner dann mit 20:18 zum ersten Mal in Führung und gewannen das Auftaktviertel mit 25:23.
 
VfL Hameln – TK Hannover   82:85 (45:36)
1. Viertel: 25:23     2.Viertel: 30:13    3.Viertel: 18:27    4.Vietel:19:22
Ergebnisse  Tabelle Spielplan Statistiken
In einem sehr intensiv geführten Spiel hat der VfL Hameln das Derby gegen den TK Hannover mit 82:85 (45:36) verloren. Die Hauptstädter erwischten den besseren Start und lagen schnell mit 5:0 in Führung. Die Gastgeber produzierten 10 Ballverluste in den ersten 10 Minuten, brachten sich jedoch mit viel Kampf zurück ins Spiel und glichen in der 6. Minute zum 9:9 aus. In der 9.Minute gingen die Hamelner dann mit 20:18 zum ersten Mal in Führung und gewannen das Auftaktviertel mit 25:23.
 

Im 2.Viertel reduzierten sich auf Seite der Hamelner die Fehler und so bauten sie die Führung nach dem Stand von 30:30 (4.Minute) auf 42:32 in der 8.Minute aus.  Beim Halbstandstand von 45:36 ging es für beide Teams in die Kabine. Bis zur 5. Minute des dritten Viertels funktionierte beim VfL noch alles ganz gut, sie  bauten die Führung sogar auf 12 Punkte (60:48!!) aus. Dann leisteten sich die VfLer wie schon im ersten Viertel zahlreiche Ballverluste und erzielten in 4 Minuten nur 3 Punkte, der TKH  nutzte diese schwache Phase des VfL und konnte bis zum Ende des dritten Viertels den Ausgleich zum 63:63 erzielten. Im 4.Viertel baute de TKH sogar die Führung auf 68:63 (1.Minute) und 78:69 (6.Minute) aus. „Wir haben heute 30 Ballverluste produziert und hatten in der zweiten Halbzeit eine sehr schlechte Wurfquote. So kann man in dieser Liga kein Spiel gewinnen. Der TKH hat das Spiel heute nicht gewonnen, sondern wir haben es nach einer zwölf Punkteführung fahrlässig aus der Hand gegeben“, analysiert Coach Lassel die Niederlage, der zusehen musste wie seine Mannschaft im Angriff teilweise strukturlos und überhastet agierte. In der spannenden Schlussphase schafften die Hamelner noch einmal in der 8. Minute den  Ausgleich zum 78:78 und in der 9. Minute zum 80:80. Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung der 350 Zuschauer auf dem Siedepunkt. „Nach der sehr schwachen Phase unserer Mannschaft (3:20 Punkte in 6 Minuten!!!) glaubte keiner mehr in der Halle, dass es noch einmal spannend werden könnte, aber unsere Fans waren heute wieder einmal Extraklasse. Die letzten zwei Minuten hat es niemand mehr auf seinem Sitz gehalten“, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Angetrieben von den Zuschauern kämpften die VfLer vorbildlich, als jedoch die Leinestädter in der Schlussphase drei der vier zugesprochenen Freiwürfe sicher verwandelten war die Entscheidung zugunsten des TKH gefallen.
VfL Hameln: Christoph Götte (22 Punkte), Moritz Loth (6/2Dreier), Tobias Stender, Markus Lohne (8), Timo Thomas (31/5), Michael Albers, Felix Haeckel, Zans Grobinsch (5), Jakob Faas (7/1), Tobias Meyer, Benno Wunderlich (3)
Die erfolgreichsten beim TK Hannover waren:
Eisenblätter (22/2), Paulheit (15/2), Leck (13), Geogiadis (10/2) und Schriever (9)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by