Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
201 / 658
>
 
10.11.2014

Die 1.Herren fährt zum Auswärtsspiel nach Braunschweig

Die erste Mannschaft des VfL Hameln hat erst am 15. November das nächste Spiel bei der SG Braunschweig (19:00 Uhr – Sporthalle Franzsches Feld). Durch ein reguläres spielfreies und zusätzlich ein Pokalwochenende bestritt das Team um Kapitän Boris Bonhagen nur ein Spiel in vier Wochen, bis es endlich wieder um die Punkte geht. „Das ist momentan eine schwierige Situation für uns Trainer, denn es fehlen die nötigen Wettkampfreize.
 

Timo Thomas in Aktion im Spiel gegen die SG Braunschweig       Foto: AWESA 2013
SG Braunschweig 2   vs.  VfL Hameln
Samstag, 15. November 2014  um 19:00 Uhr
Sporthalle Franzsches Feld - Grünewaldstr. 12
Die erste Mannschaft des VfL Hameln hat erst am 15. November das nächste Spiel bei der SG Braunschweig (19:00 Uhr – Sporthalle Franzsches Feld). Durch ein reguläres spielfreies und zusätzlich ein Pokalwochenende bestritt das Team um Kapitän Boris Bonhagen nur ein Spiel in vier Wochen, bis es endlich wieder um die Punkte geht. „Das ist momentan eine schwierige Situation für uns Trainer, denn es fehlen die nötigen Wettkampfreize. Zudem sind Testspiele in dieser Phase der Saison schwer zu bekommen und wir müssen nun die Intensität und Konzentration im Training hoch halten, damit wir nicht in ein Loch fallen. Ich hoffe meine Jungs sind mental stark genug das Level und mental die Spannung halten zu können“, so Coach Nicu Lassel der in der SG einen sehr heimstarken Gegner ausgemacht hat.
„Ich habe 10 Jahre lang am Landesstützpunkt in Braunschweig mit dem U20-Kader gearbeitet und kenne die Anstrengungen vor Ort, junge Spieler an das Profiniveau heran zu führen. Vor allem Liviu Calin ist es zu verdanken, dass der Braunschweiger Basketball seit zwei Jahrzehnten unzählbare Talente für die erste und zweite Bundesliga hervorgebracht hat“, so Lassel über die Basketballhochburg, die jeweils ein Team in der Beko BLL, der ProB (2. Bundesliga) sowie den Jugendbasketball- Bundesligen (JBBL und NBBL) im Spielbetrieb hat. Besonders bemerkenswert ist dabei, dass in der ProB (2.Liga) alle Spieler die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, was Braunschweig als Ausbildungszentrum für junge Spieler in Deutschland hervorhebt.
Auch wenn die somit die dritte Herrenmannschaft in Braunschweig nicht die höchste Priorität im Verein genießt, wird dieses Auswärtsspiel ein echter Prüfstein für den VfL, denn gegen die vergleichbare, junge und aggressive Truppe vom Oldenburger TB hatten die Hamelner lange ihre Probleme und gewannen das Spiel erst in der zweiten Halbzeit.
Bisher haben bereits 14 Spieler für die SG gepunktet, von denen sechs (!) durchschnittlich  10 oder mehr  Punkte erzielen. Allerdings ist es wieder einmal schwer zu sagen wer bei dieser hohen Spielerdichte und der Durchlässigkeit zwischen den vielen Teams am Samstag auflaufen wird. So oder so wird es ein junges und starkes Team sein, dass sich bereits mit zwei deutlichen Siegen im Mittelfeld der Liga positioniert hat. Für ihre Stärke spricht auch der am Wochenende erzielte Auswärtssieg bei der Bundesligareserve von TSV Quakenbrück.

Besonders beeindruckend für Lassel ist aber vor allem die knappe Niederlage der SG in eigener Halle gegen Aufstiegsaspirant Rasta Vechta (80:84) um den bärenstarken US-Amerikaner Matthew Eric Reid, die verdeutlich wozu die Jungs aus der Löwenstadt in der Lage sind. „Wenn wir nicht voll auf der Höhe sind und uns das Spiel der Braunschweiger aufdrücken lassen, wird es ein böses Erwachen geben. Wir sind gewarnt und müssen uns dementsprechend individuell und als Team vorbereiten“, so Lassel abschließend.
Am 6.Spieltag (VfL spielfrei) sind in der Liga überraschende Ergebnisse zu verzeichnen. „Durch die Auswärtssiege der SG Braunschweig 2 (unser nächster Gegner) in Quakenbrück, Bramsche beim Tabellenführer Westerstede, TSV Neustadt in Oldenburg und Vechta in Hannover rücken in der Tabelle viele Vereine näher zusammen. Es verspricht eine interessante Saison zu werden“,  so Abteilungsleiter Heinrich Lassel und fügte hinzu: „In Braunschweig erwartet uns ein sehr schweres Spiel“.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by