Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
67 / 659
>
 
20.11.2016

Wichtiger VfL Sieg in dramatischer Schlussphase

VfL Hameln – SC Langenhagen  75:69 (34:38)


1.Viertel: 15:20    2.Viertel: 19:18    3.Viertel: 22:18    4.Viertel: 19:13

Die Basketballer gewinnen ihr erstes Punktspiel in der Saison 2016/2017. Endlich!
Nach einer Woche mit sehr guten Trainingseinheiten ging der VfL optimistisch, sich seiner Stärken und Schwächen bewusst, in dieses Kellerduell.

 

Boris Bonhagen erfolgreich mit 5 Dreiern und einer sehr starken Leistung

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht, dass der SC Langenhagen über Nacht Arthur Zaletzkiy nachverpflichtet hat.
„Arthur ist ein starker Spielmacher und Sympathieträger aus Hannover, der seine Qualitäten in der ersten Regionalliga und der zweiten Bundesliga bereits unter Beweis gestellt hat. Einige meiner Spieler, die ihn persönlich kennen haben nur geschmunzelt, als Sie die Nachricht vor dem Spiel erfahren haben. Aber letztendlich hat das bei diesen Spielern auch die letzten Energiereserven gelöst“, so Coach Lassel zum Nacht- und Nebeltransfer der Hauptstädter.

Das Bezirksderby startete auf beiden Seiten intensiv aber auch nervös. Der VfL ging schnell mit 5:0 in Führung, sah sich aber kurzer Zeit später mit 9:14 im Hintertreffen. Bis zur Halbzeit erkämpften sich die Gastgeber wieder zurück ins Spiel und so lautete das Halbzeitergebnis 34:38.
In der zweiten Halbzeit wurde jedem der ca. 200 treusten Fans in der Halle bewusst, dass beide Teams sich noch lange nicht aufgegeben haben im Kampf um den Klassenerhalt.

„Der Dreier von Boris zum 68 zu 65 hat mir persönlich gezeigt, dass dieser Sieg möglich ist, “, so Coach Lassel, der kurz darauf noch ein Novum in seiner Trainerkarriere mit Boris Bonhagen erleben musste.

Nach seinem zweiten unsportlichen Foul wurde Boris Bonhagen des Feldes verwiesen, aber niemand der Schiedsrichter hat ihn darüber in Kenntnis gesetzt. Daraufhin hat Coach Lassel bei dem zweiten Schiedsrichter Ibrahim Othman nachgefragt, ob Bonhagen denn auf die Tribüne darf, oder die Halle komplett verlassen muss. „Da Herr Othman diese Frage nicht beantworten konnte, hielt er Rücksprache mit dem ersten Schiedsrichter. Dieser wusste natürlich die Antwort. Ich wollte nur sichergehen, dass wir nicht deshalb noch ein zusätzliches technisches Foul bekommen“, so Nicu Lassel, der nach einer hektischen aber erfolgreichen Schlussphase glücklich über diesen Sieg war.

Insgesamt gewann der VfL durch eine starke Teamleistung, "Marcus, Sascha, Lars und viele andre hatten alle ihren Anteil. Besonders stark war die kurze Einsatzzeit von Nils Kollmeyer, der vor der Halbzeit ganz stark agiert hat und 6 Punkte erzielte. Ich bin einfach nur froh über diesen Sieg", so Abteilungsleiter Heinrich Lassel.

„Ich bin über diesen Sieg sehr glücklich und ich freue mich vor allem über die Art und Weise des Sieges. Boris und ich sind jetzt seit 22 Jahren gemeinsam Seite an Seite im Einsatz für unseren VfL Hameln. Unsportliche Fouls standen bisher noch nie auf Boris Agenda. Aber gut, dass wir die Neuerungen der Zunft nun zur Kenntnis genommen haben. Das wird für den Rest der Saison wichtig sein. Denn Regeln sind Regeln und daran wollen wir uns alle im Sinne des FairPlay halten“, so Coach Lassel abschließend.
"Ich habe meinen Dad in 26 Jahren noch niemals in Tränen in die Arme genommen. Voller Freude, voller Frustration, voller Enttäuschung, aber so nie in Tränen. Niemals in all den gemeinsamen Jahrzehnten", Nicu Lassel.
„Für mich war es immer klar, dass wir ein starkes Team haben, das sich nicht aufgibt und viel Kampfgeist zeigt. Dieser Sieg war enorm wichtig, wir haben uns zurückgemeldet. Die Zwei Punkte müssen uns Auftrieb geben, um die Ladehemmung der vergangenen Spiele wett zu machen. Glückwunsch ans Team und Coach Nicu, starke Leistung“, so ein sehr erleichterter Teammanager Heinrich Lassel und fügt hinzu „Mir ist mehr als nur ein Stein vom Herzen gefallen“.

VfL Hameln: Sascha Leck (19 Punkte), Boris Bonhagen (15/5 Dreier!!!), Marcus Lohse (12), Dominic Rudge (10), Zans Grobinsch (6), Nils Kollmeyer (6), Michael Albers (3/1), Thomas Behn (2), Lars Feuersenger (2), Jan Feuersenger und Nils Schneider

Weitere Fotos von Timo Rischmüller - AWESA


Sascha hat 19 Punkte erzielt und einen sehr kämpferischen Einsatz gezeigt

Marcus mit starker Leistung unter den Körben erzielte 12 Punkte

Dominic machte sehr großen Druck auf die SCL Verteidigung und erzielte 10 Punkte

Zans mit großem Kampfgeist, erzielte die wichtigen 4 Freiwürfe in der Schlußphase

Lars, wie immer, mit guter Übersicht und guter Leistung

Auch Timo war präsenten und unterstützte das Team, hier gratuliert er Nils für seine gute Leistung

Sascha kämpft um jeden Ball, wenn es sein muss auch am Boden

Sascha beim Wurf

Coach Nicu Lassel gab in den Auszeiten immer die richtigen Anweisungen


Die REPORTAGE vom Radio Aktiv folgt!!!

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by