Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
273 / 659
>
 
27.10.2013

Der VfL schlägt die ROYALS aus Oldenburg

Der VfL Hameln gewinnt sein zweites Heimspiel gegen die Royals aus Oldenburg/Bürgerfelde nach einem intensiven Spiel verdient mit 74:68 (38:34). Das erste Viertel begann ausgeglichen und wurde am Ende vom BTB mit 21:19 gewonnen. „Auch wenn wir das erste Viertel verloren ging, haben wir gespürt, dass das heute kein übermächtiger Gegner ist“, so Coach Lassel zur Startphase des Spiels. Und obwohl der BTB sich auf 24:18 im zweiten Viertel absetzen konnte hielten die VfLer an ihrer Linie fest und konnten somit mit einer hart erkämpften Führung  von vier Punkten in die Halbzeit gehen.
 


VfL Hameln – BTB ROYALS Oldenburg   74 : 68 (38:34)
1.Viertel:18:21    2.Viertel: 20:13    3.Viertel: 19:15    4.Viertel_17:19
Der VfL Hameln gewinnt sein zweites Heimspiel gegen die Royals aus Oldenburg/Bürgerfelde nach einem intensiven Spiel verdient mit 74:68 (38:34). Das erste Viertel begann ausgeglichen und wurde am Ende vom BTB mit 21:19 gewonnen. „Auch wenn wir das erste Viertel verloren ging, haben wir gespürt, dass das heute kein übermächtiger Gegner ist“, so Coach Lassel zur Startphase des Spiels. Und obwohl der BTB sich auf 24:18 im zweiten Viertel absetzen konnte hielten die VfLer an ihrer Linie fest und konnten somit mit einer hart erkämpften Führung  von vier Punkten in die Halbzeit gehen.
Nach dem Seitenwechsel legte der  VfL noch einmal nach und entschied den dritten Durchgang mit 19:15 für sich. „Wir haben einfach da weiter gemacht wo wir Ende in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Insgesamt haben wir die Vorgaben vom Coach voll umgesetzt und haben am Limit gespielt“, so Markus Lohne, der im vierten Spiel in Folge eine Topleistung abrief. Dabei waren es nicht nur seine 19 Punkte, sondern auch sein Einsatz in der Verteidigung gegen den körperlich überlegenden Gegner, der den VfL letztendlich auf die Siegerstraße führte. Den Sieg jedoch nur auf Lohne zu reduzieren würde dem, was die über 350 Zuschauer sahen allerdings nicht gerecht werden. So schenkte Loth dem Gegner in den ersten zwei Minuten des letzten Viertels zwei Dreier aus der Ecke ein, so dass der VfL sich auf 63:49 absetzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt erreichte die Stimmung in der voll besetzten Halle Einsiedlerbach den Siedepunkt. Die Vorentscheidung war das allerdings noch lange nicht denn Nwaigbo Chiwendu aus Nigeria traf kurz vor Schluss drei Dreier in Serie, die das Spiel noch einmal eng machten (70:68 in der 39. Minute). „Die Dreier waren alle verteidigt aber einfach abgezockt versenkt. Wichtig war nur, dass wir uns davon nicht aus der Ruhe haben bringen lassen und als Team weitergespielt haben. Ich bin sehr stolz auf meine Jungs und froh, dass sich die harte Arbeit im Training heute ausgezahlt hat“, so Coach Lassel abschließend.
„Einen Gegner wie den BTB bei unter 70 Punkten zu halten spricht eine deutliche Sprache...“  so Co-Captain Michael Albers
„Der Erfolg hat heute viele Namen, aber vor allem war es die mannschaftliche Geschlossenheit, die uns diesen verdienten Sieg bescherte. Ich bin dicht dran am Team und kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden bin, welchen Weg das Team eingeschlagen hat. Der Sieg heute spricht für die sich. Nicu hat die Mannschaft auf den Punkt eingestellt und sehr gut gecoacht. “, so auch ein überglücklicher Abteilungsleiter Heinrich Lassel.
VfL Hameln: Moritz Loth (9 Punkte/3 Dreier), Boris Bonhagen (10/2), Markus Lohne (19/1), Dominic Rudge (15/2), Michael Alber (9/2), Jan Feuersenger, Timo Ander ((4), Jakob Faas (4), Nils Kollmeyer (2), Benno Wunderlich (2), Robert Bashayani
Das nächste Spiel beim Tabellenführer BTS Neustadt/Bremen

                                 

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by