Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
365 / 660
>
 
11.11.2012

Erster Saisonsieg für die 1.Herren

Die Basketballer des VfL Hameln haben das Kellerduell gegen den MTV Schandelah mit 79:74 (40:40) gewonnen und haben damit ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Nach einem guten Start konnten sich die Gastgeber bis zu 6. Minute des ersten Viertels eine 16:10 Führung erkämpfen.
 
VfL Hameln – MTV Schandelah 79:74 (40:40)
1.Viertel:26:22      2.Viertel: 14:18      3.Viertel:18:18      4.Viertel: 21:16
Die Basketballer des VfL Hameln haben das Kellerduell gegen den MTV Schandelah mit 79:74 (40:40) gewonnen und damit ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Nach einem guten Start konnten sich die Gastgeber bis zu 6. Minute des ersten Viertels eine 16:10 Führung erkämpfen. Allerdings schlichen sich im Hamelner Spiel immer wieder unnötige Fehler ein, so dass einige Angriffe ohne Wurf  abgeschlossen wurden. "Ich habe nicht erwartet, dass wir gegen einen ebenbürtigen Gegner sofort zu unserer alten Stärke zurückfinden. Am Ende zählt nur der Sieg und den haben sich die Jungs wahrlich verdient", so ein erleichterter Coach Lassel. Das Spiel war an Brisanz nicht zu überbieten und so stand es zur Pause 40:40 und nach dem dritten Viertel 58:58. Die Gäste übernahmen in der Schlussphase zunächst die Initiative und konnten sich durch gute Aktionen von Clemens Beyer und einigen sicheren Würfen aus der Distanz in der 7. Minute auf 5 Punkte absetzen. "In dieser Phase waren wir nicht richtig bei der Sache und haben den Gegner unnötig davonziehen lassen", so Timo Thomas, der nach seiner Verletzung sein erstes Saisonspiel für sein Team bestritten hat. Ebenso konnten die rund 200 Zuschauer das Saisondebut von Zans Grobinsch miterleben, der nach über 6 Monaten und überstandenen Kreuzbandriss seinem Team bei diesem wichtigen Spiel wieder helfen wollte. Beide hatten einige gute Aktionen und gaben dem Kader endlich wieder einmal die nötige Tiefe, auch wenn beide und das gesamte Team sicherlich noch einige Schippen drauf legen muss um das Saisonziel, den Klassenerhalt, realisieren zu können.
In der Schlussphase übernahm Dominic Rudge die Verantwortung und versenkte beim Stand von 67:71 zwei Dreier und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße. "Dominic hatte in diesem Spiel Höhen und Tiefen. Umso bemerkenswerter, dass er diese Schüsse nimmt", lobt Nicu Lassel seinen Schützling. Insgesamt konnte der Trainer an diesem Tag mit dem Einsatz zufrieden sein, denn schließlich stand am Ende des Tages der verlangte Sieg!
Auch Abteilungsleiter Heinrich Lassel fiel ein Stein vom Herzen, der vor dem wichtigen Spiel gegen die SG Braunschweig schon weitere Rechenspiel durchgeht:"Auf diesen Sieg müssen jetzt wir aufbauen. Um auch in Braunschweig erfolgreich zu werden, muss sich das Team noch enorm steigern. Mit einem Sieg könnten wir den Anschluss an mehreren Vereinen herstellen.“
VfL Hameln: Lars Feuersenger (2 Punkte), Moritz Loth (6 Punkte/2 Dreier), Feuersenger Jan, Dominic Rudge (13/2), Timo Thomas (14/3), Michael Albers (14/2), Stefan Krause, Zans Grobinsch (5/1), Jakob Faas (15/3), Nils Kollmeyer, Benno Wunderlich(10), Malvin Simmons

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by