Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
430 / 659
>
 
25.01.2012

VfL Hameln vs. MTV Schandelah in der Rattenfängerhalle

Am kommenden Wochenende steht den Basketballern des VfL Hameln ein wichtiges und besonderes Spiel bevor. Mit dem MTV Schandelah kommt ein starker Aufsteiger an die Weser, der sich auf Anhieb in der Liga etabliert hat. Bereits bei der 79:59 Niederlage in der Hinrunde mussten die Hamelner anerkennen, dass der Aufsteiger voll wettbewerbsfähig in der Regionalliga ist und sich mit sechs Siegen zu Recht im Mittelfeld der Liga befindet. Am Samstag kommt es nun zum Rückspiel, in dem die VfLer einen Sieg anpeilen, um an das Mittelfeld heran zu rücken.
 


VfL Hameln – MTV Schandelah-Gardessen

Am kommenden Wochenende steht den Basketballern des VfL Hameln ein wichtiges und besonderes Spiel bevor. Mit dem MTV Schandelah kommt ein starker Aufsteiger an die Weser, der sich auf Anhieb in der Liga etabliert hat. Bereits bei der 79:59 Niederlage in der Hinrunde mussten die Hamelner anerkennen, dass der Aufsteiger voll wettbewerbsfähig in der Regionalliga ist und sich mit sechs Siegen zu Recht im Mittelfeld der Liga befindet. Am Samstag kommt es nun zum Rückspiel, in dem die VfLer einen Sieg anpeilen, um an das Mittelfeld heran zu rücken. Jedoch ist dieses Spiel nicht nur ein weiteres wichtiges Spiel auf dem Weg zum sicheren Klassenerhalt, denn dieses Spiel wird nicht wie üblich in der Halle Einsiedlerbach stattfinden, sondern um 19:30 Uhr in der Rattenfängerhalle. "Die Dewezet kam auf uns zu und hat gefragt, ob wir im Rahmen des Supercups ein Punktspiel in der Rattenfängerhalle bestreiten wollen. Wir haben da nicht lange überlegt, sondern haben direkt zugesagt und freuen uns das Programm des größten Hamelner Fußball-Hallenturniers um eine Attraktion erweitern zu können", so Abteilungsleiter Heinrich Lassel. Auch das Team und Coach Nicu Lassel freuen sich um den einmaligen Umzug in die größte Mehrzweckhalle in der Region. "Natürlich werden wir die Halle niemals voll bekommen, aber ich denke für unsere Fans und auch für uns ist das eine gute Möglichkeit sich einem breiteren Publikum zu präsentieren und wenn der ein oder andere in Zukunft den Weg in die Halle Einsiedlerbach findet, haben wir für unseren Teil schon gewonnen", so Coach Lassel über dieses besondere Heimspiel.
Nachdem man vor dem Hinspiel nur wenig Informationen über die Neulinge aus dem Braunschweigerland einholen konnte, hat sich die Datenbasis im Laufe der Saison deutlich verbessert und so kann man sagen, dass man an diesem Spieltag ein starkes, eingespieltes und ausgeglichenes Regionalligateam erwarten kann. Gleich vier Spieler punkten konstant zweistellig und vor allem Neuzugang Clemens Beier, der erst fünf Spiele für den MTV bestritten hat, ist ein echter Glückfall für die Gäste. Der 2,07 Meter große Centerspieler hat die harte Basketballschule des SG Braunschweig unter Landeskadertrainer und Bundesligacoach Liviu Calin durchlaufen und avancierte mit 16,8 Punkten por Spiel sofort zum Topscrer seines Teams. "Ich kenne Clemens noch aus gemeinsamen U20-Landeskaderzeiten, als ich Assistenztrainer beim Landesverband war. Er ist ein sehr agiler Center mit einem breiten Repertoire an offensiven Bewegungen und wäre für jedes Team in dieser Liga ein echter Gewinn. Da er zu einem bereits gut funktionierenden Team dazu gestoßen ist, wundert mich der Erfolg des MTV nicht", so Lassel über Beier. Beier spielte noch 2009/2010 für die Herzöge aus Wolfenbüttel in der zweiten Bundesliga und feierte auch als Jugendspieler schon beachtliche Rekorde. Mit dem Jahrgang 83´ wurde er in Reihen der SG Braunschweig Norddeutscher Meister und durfte in eigener Halle das Final Four der U20 im Jahre 2003 mit bestreiten.
Wie oben angesprochen ist Beier jedoch nicht der einzige Spieler, den die Hamelner an diesem Abend auf der Rechnung haben müssen weiß auch Kapitän Timo Thomas: "Der MTV hat uns im letzten Spiel kalt erwischt und uns eigentlich keine Chance gelassen. Wir sind allerdings stark in das neue Jahr gestartet und werden alles versuchen die Punkte in Hameln zu behalten, auch wenn wir an den Bretter wieder einmal unterlegen sein werden. Mit dem entsprechenden Mehreinsatz, sollten wir uns jedoch eine Siegchance wahren." Derweil hoffen die Verantwortlichen endlich wieder einmal einen vollen Kader ins Rennen schicken zu können, um dieser Aufgabe gewachsen zu sein.
Wer am Samstag noch nichts vor hat, sollte sich also auf in Richtung Rattenfängerhalle machen, um den Basketballern auch in ungewohnter Umgebung zu einer echten Heimspielatmosphäre zu verhelfen. "Wir freuen uns auf unsere treuen Fans und alle Hamelner Sportfans, die sich noch nie ein Basketballspiel angesehen haben", so Heinrich Lassel abschließend über das kommende Heimspiel.
Auch Coach Lassel freut sich auf das Spiel: "Die alt ehrwürdige Rattenfängerhalle hat schon so einige Bundesliga- und Europapokalschlachten im Handball miterlebt. Auch einmal ein reguläres Spiel dort austragen zu dürfen ist für alle Spieler eine besondere Motivation und unabhängig wie viele Hamelner wirklich den Weg in die Halle finden werden; wir werden am Samstag wie immer Vollgas geben und für unseren Verein und unsere Stadt auf Punktejagt gehen. Nicht die Halle, sondern vielmehr der Kampfgeist und die Konzentration wird am Ende den Ausschlag geben."
Damit man nicht völlig unerfahren in dieses Spiel geht, werden die Spieler sowohl Wurfeinheiten, als auch ein gemeinsames Teamtraining in der Rattenfängerhalle bestreiten. Es ist also alles bereit für einen großen Basketballabend an der Weser.
Einlass ist ab 18:00 Uhr (Spielbeginn: 19:30 Uhr) - Eintritt frei.
Nach dem SUPERCUP 2012


Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by