Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
485 / 659
>
 
25.09.2011

Die 1. Herren startet mit einer Niederlage in Braunschweig

Mit einer 89:84 (47:42) Niederlage im Gepäck kamen die Basketball des VfL Hameln am späten Samstagabend aus Braunschweig zurück. Dabei startete das Team hoch konzentriert und gewann das erste Viertel mit 21:19. Vor allem die Verteidigung war von Anfang an aggressiv und aufmerksam. "Meine Jungs haben den Gegner bei unter 20 Punkten gehalten.
 

SG Braunschweig 2 – VfL Hameln    89 : 84 (47:42)
1. Viertel: 19:21    2.Viertel: 28:21    3. Viertel: 28:21    4. Viertel: 14:21
Mit einer 89:84 (47:42) Niederlage im Gepäck kamen die Basketball des VfL Hameln am späten Samstagabend aus Braunschweig zurück. Dabei startete das Team hoch konzentriert und gewann das erste Viertel mit 21:19. Vor allem die Verteidigung war von Anfang an aggressiv und aufmerksam. "Meine Jungs haben den Gegner bei unter 20 Punkten gehalten. Leider haben wir schon zu diesem frühen Zeitpunkt zu viele Punkte in der Offensive liegen lassen", so Coach Lassel zum ersten Viertel. Leider setzte sich dieser Trend im zweiten Viertel fort und somit ging dieser Durchgang mit 28:21 an die Gastgeber. Die Hamelner trafen nur zwei von neun offenen Korblegern und nach diesen und den restlichen Fehlwürfen gab es für den VfL nur selten eine zweite Wurfchance. Lediglich 20 Rebounds konnten die Hamelner im gesamten Spiel erkämpfen von denen nur 3 (!) in der Offensive erfolgreich geangelt wurden. "Über die Längennachteile müssen wir uns nicht unterhalten, die kennen wir und sind darauf vorbereitet. Wir müssen hochprozentigere Würfe nehmen und vor allem von der Linie besser als der Ligadurchschnitt sein. Die Jungs haben heute 40 Minuten gekämpft. Allerdings reicht das bei der dünnen Personaldecke nicht aus. Wir müssen uns noch mehr konzentrieren und uns enger an unserem Konzept im Angriff und der Verteidigung halten, sonst machen wir uns das Leben selbst schwer und verlieren wie heute unnötig Spiele ", so Coach Lassel abschließend zur Auftaktniederlage. Gestatte man dem Gegner im ersten Durchgang nur wenige Würfe von außen und konnte zudem viele Würfe in Brettnähe verhindern, so stoppte man in der zweiten Halbzeit nicht das Penetration die Zone, in dessen Folge der Gegner sowohl an den Brettern als auch von der Dreierlinie punktete. Es muss also weiter an der Umsetzung der taktischen Vorgaben gearbeitet werden, schließlich zählt die SG Braunschweig nicht zum Kreise der Favoriten in dieser Liga und ein Sieg war vor den bevorstehen Aufgaben schon fast Pflicht. Bereits nächste Woche empfangen die VfLer mit der BSG Bremerhaven das  athletischste, talentierteste und zugleich jüngste Team der Liga. Auch wenn der Kampf bei dieser Niederlage den selbstgestellten gesetzten Erwartungen entsprach, muss es am nächsten  Wochenende gegen eine spielerische Steigerung geben, sonst ist der Fehlstart in die Saison perfekt.
Trotz der Auftaktniederlage erwartet Abteilungsleiter Heinrich Lassel am 1. Oktober um 19:00 Uhr viele Zuschauer in der Sporthalle Einsiedlerbach. „Unsere Fans sind alle hungrig nach Basketball und können es kaum erwarten, dass es losgeht.“
VfL Hameln: Lars Feuersenger (2), Moritz Loth, Tobias Stender (2), Timo Thomas (23/3 Dreier), Michael Albers (7/1), Zans Grobinsch (6), Jakob Faas (21/5), Nils Kollmayer (3), Benno Wunderlich (9),  Melvin Lama Simmons (11)
Bilder von Klaus Redlich






Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by