Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
432 / 657
>
 
15.01.2012

Niederlage für die 2.Herren in Barsinghausen

Mit einer deutlichen 100:76  Niederlage kehrten die Basketballer des VfL Hameln 2 aus Barsinghausen zurück. Das Team ging mit einer leicht veränderten Startformation ins Spiel, so hatte sich Norman Ley durch seine starken Trainingsleistungen einen Platz in der ersten Fünf verdient. Der VfL wollte von Beginn an zeigen, dass sie hellwach und konzentriert sind. In den ersten drei Minuten ließen sie keinen Korb der Gastgeber zu und gingen schnell mit 6:0 in Führung.
 
TSV Barsinghausen-VfL Hameln 2    100:76 (46:41)
1.Viertel: 22:19   2.Viertel: 24:22    3.Viertel: 24:22   4. Viertel: 30:13
Mit einer deutlichen 100:76  Niederlage kehrten die Basketballer des VfL Hameln 2 aus Barsinghausen zurück. Das Team ging mit einer leicht veränderten Startformation ins Spiel, so hatte sich Norman Ley durch seine starken Trainingsleistungen einen Platz in der ersten Fünf verdient. Der VfL wollte von Beginn an zeigen, dass sie hellwach und konzentriert sind. In den ersten drei Minuten ließen sie keinen Korb der Gastgeber zu und gingen schnell mit 6:0 in Führung. Leider konnte das junge Team diese Einstellung nicht über das ganze Viertel aufrecht erhalten, sodass man nach einer 17:11 Führung in der 7. Minute einen 11:2 Run der Barsinghausener nicht verhindert konnte und mit 3 Punkten hinten lag.
Das zweite Viertel war über die gesamte Distanz ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Der VfL spielte zwar konzentriert, ließ letztlich aber zu viele einfache Punkte durch vergebene Korbleger und Freiwürfe liegen und ging mit einem Fünf-Punkte-Rückstand in die Halbzeit.
Zum Start des dritten Viertels wollte der VfL den Rückstand so schnell wie möglich wieder egalisieren, agierte dabei allerdings viel zu hastig und unkonzentriert. Durch einige Ballverluste und die fehlende Aggressivität in der Verteidigung konnten die Barsinghausener ihre Führung auf 56 zu 44 ausbauen ( 3.Min ). Nach einer Auszeit kamen die Basketballer des VfL wieder besser ins Spiel aber verpassten jedoch die Chance in der 8.Minute auf vier Punkte zu verkürzen, als man keinen der 4 Freiwürfe traf.
Der Anfang des  letzten Viertels  war geprägt von Fehlentscheidungen beider Teams, sodass Jan Feuersenger in der 3. Minute den ersten Korb in diesem Viertel erzielte. Danach agierte der VfL unnötig hektisch und nicht clever genug um die 15 Punkte Rückstand wieder aufzuholen. Ganz anders die Spieler aus Barsinghausen, die sich sowohl defensiv als auch offensiv sehr gut an die Vorgaben ihres Trainers hielten und so in den letzten 6 Minuten des Spiels einen 28:8 Lauf hinlegten.
„Alles in allem haben wir heute auch in dieser Höhe verdient verloren. Da bringt es nix, sich über einige fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter aufzuregen. Wir haben heute als Team genügend eigene Fehler gemacht und sowohl die Einstellung als auch die Konzentration in den wichtigen Phasen des Spiels vermissen lassen. So haben  wir es erneut nicht geschafft eine Freiwurfquote von 60 % zu erreichen (31 / 18) und haben unser Spiel nicht entsprechend umstellen können, als die 3-Punkte-Würfe nicht gesessen haben. Daran werden wir im Training noch verstärkt arbeiten müssen.“ so Trainer Boris Bonhagen.
VfL Hameln: Ronny Jettkant  (24 Punkte/ 4 Dreier),  Norman Ley (10),  Lennart Schneider (2),  Heiko Stadelmann (6),  Michell Schuda (8), Stefan Krause (7),  Mergim Gjuveri (4), Martin Lehr (5),  Ole Stender (4), Jan Feuersenger (6)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by