Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
459 / 659
>
 
15.11.2011

Die 2.Herren verliert das Rückspiel gegen den TV Bergkrug

Am vergangenen Wochenende hatte die zweite Mannschaft des VfL Hameln eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, es standen zwei Auswärtsspiele an aufeinander folgenden Tagen an. Am Samstag musste man nach Bergkrug fahren, der schon das Wochenende davor ein ebenbürtiger Gegner war und ein starkes Spiel in der Einsiedlerbachhalle ablieferte

 
TV Bergkrug – VfL Hameln  77:64  (32:26)
1.Viertel:17:14     2.Viertel: 15:12     3.Viertel:23:19      4.Viertel: 22:19
            
Am vergangenen Wochenende hatte die zweite Mannschaft des VfL Hameln eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, es standen zwei Auswärtsspiele an aufeinander folgenden Tagen an. Am Samstag musste man nach Bergkrug fahren, der schon das Wochenende davor ein ebenbürtiger Gegner war und ein starkes Spiel in der Einsiedlerbachhalle ablieferte. Aufgrund der vielen Verletzten in der 1.Herren wurden Dominic Rudge und Stefan Krause kurzfristig in den Kader für das Spiel in Westerstede berufen, sodass sie, ebenso wie Trainer Boris Bonhagen in Bergkrug leider nicht ihrem Team helfen konnten.
Nichtsdestotrotz fuhr die 2.Herren zuversichtlich zum ersten der beiden Auswärtsspielen. Die Hamelner wurden jedoch von einer hochmotivierten und kämpferisch starken Bergkruger Mannschaft in der ersten Halbzeit kalt erwischt und lagen folgerichtig mit 26:32 hinten. In der zweiten Hälfte besannen sich die Mannen um Interims-Trainer Ronny Jettkant, der mit 19 Punkten auch noch Topscorer seines Teams war, wieder auf eine starke Defensive und klarere Aktionen im Angriff. In der 3.Minute des letzten Viertels konnten die Hamelner den zwischenzeitlichen Vorsprung von 20 Punkten auf nur noch einen Punkt verringern und in den folgenden Minuten kam es zu einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Dieser hielt leider nur 4 Minuten an, denn in den letzten drei Minuten erzielten die Hamelner nur noch einen erfolgreichen Dreier und bekamen 12 Punkte am eigenen Korb eingeschenkt und verloren das Spiel mit 64 zu 77.
„ Das war heute ein sehr hektisches Spiel, in dem uns leider ein wenig die Cleverness gefehlt hat um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Es bringt auch nichts sich über fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen aufzuregen, wir haben den Sieg heute an der Freiwurflinie verschenkt, wenn man nur 13 von 27 Freiwürfen trifft, darf man sich am Ende nicht wundern wenn es nicht zum Sieg reicht.“ mahnte ein enttäuschter Ronny Jettkant an.

VfL Hameln: Ronny Jettkant  (19 Punkte), Norman Ley (3), Paul Sewald (12), Ole Stender (9), Heiko Stadelmann (7), Konstantin Tregub (2), Mergym Gjuveri (4), Lennart Schneider (6), Sven-Timo Klose (2)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by