Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
538 / 658
>
 
06.03.2011

Sieg und Niederlage für die 2.Herren des VfL Hameln

Am Wochenende hatte die 2. Herren des VfL Hameln in der Bezirksoberliga volles Programm. Erst gewann sie am Samstag vor eigenem Publikum gegen die Eintracht Hildesheim, dann musste sie am Sonntag mit einer Niederlage aus Luthe nach Hameln zurückkehren
 
Am Wochenende hatte die 2. Herren des VfL Hameln in der Bezirksoberliga volles Programm. Erst gewann sie am Samstag vor eigenem Publikum gegen die Eintracht Hildesheim, dann musste sie am Sonntag mit einer Niederlage aus Luthe nach Hameln heimkehren.
VfL Hameln - Eintracht Hildesheim  77 : 72 (41:35)

1. Viertel: 22:15   2. Viertel: 19:20   3. Viertel: 7:16   4. Viertel: 29:21

Die zweite Herren gewann am Samstag gegen Hildesheim verdient mit 77:72. Das Team um Spielertrainer Dominic Rudge startete konzentriert in das Spiel und gewann das erste Viertel mit 22:15. Auch im zweiten Viertel knüpften die Hamelner an ihre Leistung des ersten Viertels und setzten sich bis auf 20 Punkte ab. Doch die Hildesheimer gaben dieses Spiel nicht auf und konnten bis zur Halbzeit auf 6 Punkte verkürzen. "Was wir die letzten 3 Minuten gespielt haben war wirklich schlecht, in der Offense sowie in der Defense", so Trainer Rudge. Auch im 3. Viertel wurde es nicht besser, man war unkonzentriert und ließ den Gegner einfache Punkte erzielen. Wieder waren es die Dreipunktetreffer, die den Hamelner den Sieg brachten. Mit zwei wichtigen 3er sorgte Lennart Schneider in der vorletzen Spielminute für die wichtige Führung  zum 69:66, die der VfL bis zum Schluss verteidigen konnte. Die Hildesheimer stoppten mit Fouls in der letzten Minute die Uhr und schickten die Hamelner an Freiwurflinie. An diesem Tag behielten die VfL-er jedoch die Nerven, sie trafen 8 von 10 Freiwürfen und gewann verdient dieses Spiel.
VfL Hameln: Ronny Jettkant (10 Punkte/1 Dreier), Dominic Rudge (22/4), Ole Stender (12), Lennart Schneider (14/4), Jan-Erik Kunze (7), Lars Feuersenger (5), Michell Schuda (6), Stefan Krause, Jan Feuersenger
___________________________________________________________________
TSV Luthe : VfL Hameln  78 : 62 (44:16)

1. Viertel: 26:9   2. Viertel: 18:7   3. Viertel: 19:19   4. Viertel: 15:27

Im zweiten Spiel des Wochenendes hat das Team in Luthe verloren. Der VfL musste ohne Lennart Schneider und Ole Stender, die am Tag zuvor zusammen 26 Punkte erzielten, anreisen. Die Hamelner verschliefen die ersten zwei Viertel und erzielten in der 1.Halbzeit nur 16(!!!) Punkte. "Es war egal ob man zum Korb ging oder von außen warf, der Ball wollte einfach nicht in den Korb. Sobald wir zum Korb zogen, wurden wir gefoult, aber oft blieben die Pfeife der Schiedsrichter stumm", so ein frustrierter Spielertrainer Dominic Rudge. Man gab dieses Spiel aber nicht auf, man war auf Schadensbegrenzung aus, es wurde mehr um jeden Ball gekämpft und die Trefferquote wesentlich verbessert. So konnte man das 3 Viertel ausgeglichen gestalten und das 4 Viertel mit 27:15 gewinnen. Am nächsten Wochenende ist Spielfrei, somit kann sich die Mannschaft nach zwei schweren Spiel erholen und mit neuer Kraft ins nächste Spiel gehen.

VfL Hameln: Ronny Jettkant (21/3), Dominic Rudge (10), Christopher Wittmann (4), Jan-Erik Kunze (3), Lars Feuersenger (13/1), Michell Schuda, Stefan Krause (2), Sören Dräger (3), Jan Feuersenger (6/2)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by