Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
545 / 659
>
 
14.02.2011

Die 2. Herren verliert in Hoya

Die 2.Herren musste ohne den Verletzten Tobias Stender, Ole Stender, Christopher Wittmann und Jan-Erik Kunze nach Hoya anreisen. Dennoch konnte das Team von Spielertrainer Dominic Rudge das Spiel in den ersten Minuten ausgeglichen gestalten.
 
RV Hoya - VfL Hameln   73:61 (40:30)

1. Viertel: 26:15   2. Viertel: 14:15   3. Viertel: 15:18   4. Viertel: 18:13
Die 2.Herren musste ohne den Verletzten Tobias Stender, Ole Stender, Christopher Wittmann und Jan-Erik Kunze nach Hoya anreisen. Dennoch konnte das Team von Spielertrainer Dominic Rudge das Spiel in den ersten Minuten ausgeglichen gestalten. Aber die Abwehr des VfL Hameln war nicht konsequent genug und ließ den Gegner ungestört werfen. So traf Hoya an diesem Abend sehr gut aus der Distanz und gewann das erste Viertel deutlich mit 26:15. Obwohl die Hamelner das zweite und dritte Viertel gewannen und bis auf einem Punkt zum 49:48 herankamen, konnten sie die Wende in diesem Spiel nicht herbei führen. Der RV Hoya konterte mit erfolgreichen Dreipunktewürfen und vergrößerte den Vorsprung für den VfL Hameln uneinholbar. Dazu verhängten die Schiedsrichter dem Hamelner Ronny Jettkant zwei unsportliche Fouls, die zu Disqualifikation des Hamelners führten und somit das VfL Team wesentlich schwächte. Positiv zu erwähnen ist die Reaktivierung von Lennart Schneider, der nach seinem Studium zurzeit wieder in Hameln ist und wieder für den VfL spielen will. In Hoya gab Lennart Schneider ein gelungenes Comeback mit vielen guten Aktionen und 10 erzielten Punkten.
Spielertrainer Dominic Rudge geht kritisch mit der Spielweise seines Teams um: „ Hoya hat verdient gewonnen. Wir haben jedoch zu viele Dreipunkte Würfe genommen statt öfters zum Korb zu ziehen. Daran müssen wir in Zukunft mehr arbeiten".
VfL Hameln: Ronny Jettkant (10 Punkte/1 Dreier), Dominic Rudge (22/4), Lennart Schneider (10/1), Lars Feuersenger (3/1), Michell Schuda (3), Stefan Krause (2), Jan Göhmann (7/1), Sören Dräger (2) und Jan Feuersenger (2)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by