Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
344 / 388
>
 
05.03.2010

Die 1. Herren verliert in Bramsche

Mit einer 106:84 (54:40) Niederlage kehrten die Basketballer von ihrem Saisonauftaktspiel in Bramsche zurück. Das erste Viertel ging mit 29:23 an die Gastgeber indem sich bereits zeigte, dass die VfLer in der Verteidigung etwas zu langsam rotierten. „Wir haben über die gesamte Spielzeit hinweg zu viele einfache Körbe in Brettnähe kassiert, obwohl wir die Halbfeldoffense des Gegners weitgehend im Griff hatten“, so Coach Lassel. Der Halbzeitrückstand von 14 Punkten war letztendlich in dieser Höhe auch verdient.
 
TuS Red Devils Bramsche – VfL Hameln   106 : 84 (54:40)
1.Viertel: 29 : 23     2.Viertel: 25 : 17     3.Viertel: 26 : 23    4.Viertel: 26 : 21
Ergebnisse - Tabelle  -  Spielplan -  Statistik
Mit einer 106:84 (54:40) Niederlage kehrten die Basketballer von ihrem Saisonauftaktspiel in Bramsche zurück. Das erste Viertel ging mit 29:23 an die Gastgeber indem sich bereits zeigte, dass die VfLer in der Verteidigung etwas zu langsam rotierten. „Wir haben über die gesamte Spielzeit hinweg zu viele einfache Körbe in Brettnähe kassiert, obwohl wir die Halbfeldoffense des Gegners weitgehend im Griff hatten“, so Coach Lassel. Der Halbzeitrückstand von 14 Punkten war letztendlich in dieser Höhe auch verdient.
Einmal konnte der VfL durch schnelle und aggressive Spielweise den Rückstand auf unter 8 Punkte (8. Minute im dritten Viertel) verkürzen. Lediglich die Konstanz fehlte an diesem Abend wie auch Co-Trainer Sebastian Gatz analysierte: „Sowohl die Dreier- als auch die Freiwurfquote war heute unter unseren Möglichkeiten“. Vor allem der kleine Kader forderte den Hamelner alles ab, denn Coach Lassel spielte eine Achterrotation, während die Gastgeber aus dem Vollen schöpfen konnten. „Ich mache meinen Jungs heute keinen Vorwurf. Sicherlich haben wir nicht unseren besten Basketball gespielt, aber die kämpferische Einstellung war vorbildlich. Die 23 Punkte von Voss hatten wir eingeplant, aber man muss den Bramschern zu ihrer Einkaufspolitik gratulieren. Die drei Amis (45 Punkte) machen ohne Zweifel den Unterschied. Heute und wohl auch im Saisonverlauf,“ so Nicu Lassel abschließend. Topscorer beim VfL waren Timo Thomas (19 Punkte/2 Dreier), Jakob Faas ((17/4), Markus Lohne (17) und Zans Grobinsch (15/1)   „Die Stimmung ist trotz der Niederlage gut. Wir werden weiterarbeiten und freuen uns schon auf unsere Fans in der Halle Einsiedlerbach“, kommentiert Kapitän Timo Thomas die Niederlage.
Auch Teammanager Heinrich Lassel hat die Niederlage schnell abgehakt.“ Wir haben gegen eine starke Mannschaft verloren, die sich berechtigte Hoffnung auf den Aufstieg macht. Nun müssen wir uns auf das Heimspiel am 3. Oktober um 19:00 Uhr gegen die TSG Westerstede konzentrieren und wollen unseren Fans zur Saisonprämiere in der Halle Einsiedlerbach eine tolle Leistung zeigen“.
VfL Hameln: Michael Albers (2), Boris Bonhagen (6), Jakob Faas (17/4), Zans Grobinsch (15/1), Felix Haeckel (2), Jan Erik Kunze, Markus Lohne ((17), Moritz Loth (6/1), Tobias Stender und Timo Thomas (19/2)

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by