Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
93 / 388
>
 
01.11.2015

Der VfL Hameln besiegt den Tabellenführer

VfL Hameln – TSG Eagles Westerstede  87:80 (39:40)


1.Viertel: 21:25    2.Viertel: 18:15    3.Viertel:20:17    4.Viertel: 28:23

Der VfL Hameln hat das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Westerstede mit 87: 80 (39:40) gewonnen und bot dabei eine starke Leistung. Von Anfang an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, das beide Teams bis zur Halbzeit offen gestalten konnten.
Zunächst war es die TSG, die im ersten Viertel stets in Führung lag. Zwei Dreier von Lars Feuersenger und einer von Markus Lohne verhinderten, dass die Eagles aus Westerstede ihre Führung nicht weiter ausbauen konnten. So lag der VfL nach dem ersten Viertel nur mit 21:25 zurück. Im zweiten Viertel dauerte es bis zur 17. Minute, als Marcus Lohse mit einem Zweipunktewurf und einem Dreier in Folge die erste VfL Führung in diesem Spiel erzielte. Die treuen Fans waren wieder aus dem Häuschen und trieben die VfL-Jungs enthusiastisch an. Das Spiel blieb jedoch mit vielen Führungswechseln spannend und auf einem hohen Niveau.

 

Foto von Walter Neufeld

Bei den Ammerländern war die Verantwortung auf wenige Spieler verteilt, während die Hamelner jedem Leistungsträger eine Pause auf der Bank gönnen konnten.
„Mein Ziel war es im letzten Viertel meine besten Spieler auf dem Feld zu haben“, so Coach Lassel. Bei der Niederlage gegen die Royals aus Oldenburg im letzten Heimspiel, haben noch drei Spieler mit fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen müssen. Das sollte sich nicht wiederholen.  An diesem Spieltag konnte der VfL durch diverse  Ein-  und Auswechselungen die Stammkräfte schonen und war daher am Ende des Spiels dem Kader der TSG kräftemäßig überlegen.
Die Umstellung auf Raumverteidigung schien zunächst der Schlüssel zum Sieg zu sein, denn man führte in der 33. Minute mit 69:60. Dann brachte sich der Gast mit einer unglaublicher Dreierserie (sieben Dreier in Folge) wieder ins Spiel. So stand es in der 37. Minute nur noch 76:75 für den VfL Hameln. Jetzt nahm Coach Nicu Lassel eine Auszeit,
seine einzige Auszeit in diesem Spiel. Diese war dringen notwendig, um das Dreierfestival der Gäste zu stoppen. Sie brachte wieder Ruhe in das Hamelner Spiel und letztendlich auch den Sieg.
„Ich denke in so engen Spielen ist ein Spielertrainer stets ein Nachteil. “, so Coach Lassel.
An diesem Abend gab es in der Halle Einsiedlerbach guten Regionalliga-Basektball zu sehen, mit dem verdienten Ende für die Hausherren.
„Unsere Jungs haben heute eine starke kämpferische Leistung gebracht und haben sich von den sieben Dreiern des TSG im letzten Viertel nicht verunsichern lassen. Im Gegenteil, sie haben mit vier Dreiern dazu beigetragen das es im letzten Viertel ein Dreierfestival (insgesamt 11 Dreier) wurde. So kamen sie vor rund 300 Zuschauern zu einem verdienten Sieg“, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel.

VfL Hameln: Markus Lohne (23 Punkte 3 Dreier), Timo Thomas (22/3), Marcus Lohse (19/2), Lars Feuersenger (13/3), Zans Grobinsch (5/1), Benno Wunderlich (3), Dominic Rudge (1), Timo Ander, Jan Feuersenger, Moritz Loth und Nils Kollmeyer

Foto Torben Elvers

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by