Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
147 / 389
>
 
16.03.2014

Die 1. Herren besiegt den TV Delmenhorst

Mit einem 84:70 (40:34) Heimsieg gegen TV Delmenhorst schaffte der VfL Hameln den vierten Sieg in Folge und erhöht damit die Chancen um den Klassenerhalt. Das Team um Kapitän Boris Bonhagen startete konzentriert und gewann das erste Viertel mit 21:12. Die Gäste versuchten mit einer Ganzfeldpresse das Tempo zu bestimmen, allerdings hatte der VfL selten Probleme im Ballvortrag und erzielte fünf der sieben Korbleger. „Unsere Defense stand in den ersten 10 Minuten gut. Da haben wir nur 12 Punkte zugelassen. Im zweiten Viertel kam TV Delmenhorst besser ins Rollen und wir haben zum Teil schlechte Entscheidungen im Angriff getroffen“, so Jakob Faas, der wie  alle anderen Aufbauspieler die Hamelner Offensive gut leitete.
 
VfL Hameln  -  TV Delmenhorst 84:70  (40:34)
1.Viertel:21:12   2.Viertel:19:22    3.Viertel:17:17     4.Viertel:27:19
Mit einem 84:70 (40:34) Heimsieg gegen TV Delmenhorst schaffte der VfL Hameln den vierten Sieg in Folge und erhöht damit die Chancen um den Klassenerhalt. Das Team um Kapitän Boris Bonhagen startete konzentriert und gewann das erste Viertel mit 21:12. Die Gäste versuchten mit einer Ganzfeldpresse das Tempo zu bestimmen, allerdings hatte der VfL selten Probleme im Ballvortrag und erzielte fünf der sieben Korbleger. „Unsere Defense stand in den ersten 10 Minuten gut. Da haben wir nur 12 Punkte zugelassen. Im zweiten Viertel kam TV Delmenhorst besser ins Rollen und wir haben zum Teil schlechte Entscheidungen im Angriff getroffen“, so Jakob Faas, der wie  alle anderen Aufbauspieler die Hamelner Offensive gut leitete.
 
Nach dem Seitenwechsel waren es auch wieder die Gäste, die den besseren Start erwischten und verkürzten den Vorsprung innerhalb von zwei Minuten auf 40:39. „Das war eine ganz kritische Phase. Es war sehr wichtig, dass wir das Viertel letztendlich mit 17:17 ausgeglichen gestalten konnten. Wir haben sieben Dreier geworfen bei nur einem Treffer und vergessen die Bretter zu attackieren und sind dementsprechend nur einmal an die Freiwurflinie gegangen,“ so Coach Lassel zum dritten Viertel.
 
Aber der VfL hat in den letzten Wochen gelernt mit engen und kritischen Situationen umzugehen und lernte schnell aus seinen Fehlern. Im letzten Viertel spielte der VfL die Angriffe besser aus und verwandelte 12 seiner 14 zugesprochenen Freiwürfe und vier von fünf Korblegern. „Wir haben uns zwar gut gefangen, aber Delmenhorst war stets gefährlich. Vor allem Centerspieler Marius Ammermann und Ali Akkurt brachten ihr Team immer wieder auf Tuchfühlung. Das war zwar kein schöner Sieg heute, aber das ist halt  Abstiegskampf“, so Timo Thomas der gemeinsam mit Markus Lohne 47 Punkte erzielte und somit auch maßgeblichen Anteil am Sieg hatte. Im letzten Viertel wechselte der VfL öfter die Verteidigung und kam zu einigen Ballgewinnen, da der DTV den Ball nicht mehr zu seinen Schlüsselspielern bekam. „Meine Jungs haben heute meine taktischen Umstellungen schnell umgesetzt und vor allem mannschaftlich das  Ding zu Ende gespielt. Und als Lohn gab es den direkten Vergleich, der noch wichtig werden kann“, so Nicu Lassel abschließend.
 
Mit dem vierten Sieg in Folge stellt der VfL insgesamt seine momentane Formkurve unter Beweis und hat seine Situation in der Tabelle weiter verbessert. „Obwohl wir acht Punkte in Folge dazugewonnen haben sind wir immer noch nicht sicher, da sieht man wie spannend der Abstiegskampf geworden ist. Die Entscheidung wird wohl am letzten Spieltag fallen, aber unsere Jungs haben inzwischen die Erfahrung mit dieser Situation umzugehen.“, so Heinrich Lassel.
VfL Hameln: Lars Feuersenger (5 Punkte), Boris Bonhagen (9/2Dreier), Markus Lohne (25/2), Dominic Rudge (9/1), Timo Thomas (22/4), Michael Albers (4), Timo Ander, Jakob Faas (4), Nils Kollmeyer und Benno Wunderlich (4)
 Bildergalerie bilder von Andrea Mauritz

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by