Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
155 / 389
>
 
09.02.2014

Heimniederlage für den 1.Herren

Die Niederlagenserie des VfL Hameln ging weiter. Auch gegen den BTS Neustadt konnte das Team von Nicu Lassel in eigener Halle nicht gewinnen. Die Bremer konnten den Ausfall ihrer Topscorner Matthias Mölle (242 Punkte) und Paul Kowalski (138) gut kompensieren. Das schaffte die 1. Herren des VfL in diesem Spiel überhaupt nicht. Mit Benno Wunderlich, Markus Lohne und Michael Albers fehlten dem Team, aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen, ganz entscheidende Leistungsträger. Sie fehlten an allen Ecken. Das gab Trainer Nicu Lassel auch ganz deutlich zum Ausdruck: „Dies war ein Spiel, das wir hätten gewinnen können aber die Rebounds von Benno Wunderlich, die Verteidigung von Michael Albers und die rund 20 Punkte von Markus Lohne haben halt gefehlt“. Mit diesen Spielern hätte das Spiel einen anderen Verlauf haben können, ist man sich im VfL Lager sicher.
 

VfL Hameln – BTS Dynamites Neustadt  76 : 92 (39:49)

1.Viertel: 21:28    2.Viertel: 18:22    3.Viertel: 16:17    4.Viertel: 21:15
Die Niederlagenserie des VfL Hameln ging weiter. Auch gegen den BTS Neustadt konnte das Team von Nicu Lassel in eigener Halle nicht gewinnen. Die Bremer konnten den Ausfall ihrer Topscorner Matthias Mölle (242 Punkte) und Paul Kowalski (138) gut kompensieren. Das schaffte die 1. Herren des VfL in diesem Spiel überhaupt nicht. Mit Benno Wunderlich, Markus Lohne und Michael Albers fehlten dem Team, aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen, ganz entscheidende Leistungsträger. Sie fehlten an allen Ecken. Das gab Trainer Nicu Lassel auch ganz deutlich zum Ausdruck: „Dies war ein Spiel, das wir hätten gewinnen können aber die Rebounds von Benno Wunderlich, die Verteidigung von Michael Albers und die rund 20 Punkte von Markus Lohne haben halt gefehlt“. Mit diesen Spielern hätte das Spiel einen anderen Verlauf haben können, ist man sich im VfL Lager sicher.
In der 1.Halbzeit hielt das VfL Team dennoch recht gut mit. Nach einem 0:5 Rückstand konnte man in der 5. Minute durch zwei Freiwürfe von Boris Bonhagen den Ausgleich zum 14:14 erzielen. Auch in der 9. Spielminute, beim Stand von 19:23, war der Gegner in Reichweite. In diesem Viertel war Timo Thomas (10 Punkte), Jakob Faas (5) und Dominic Rudge (3) die aktivsten VfLer. Auch im zweiten Viertel blieb der VfL bis zur 18. Minute dran und waren nur mit fünf Punkten im Rückstand (35:40).
Auch im dritten Viertel konnten die Gäste die Halbzeitführung nicht weiter ausbauen.  Das verhinderte Boris Bonhagen, der in diesem Viertel mit vier Dreiern und zwei Freiwürfen 14 Punkte, von seinen insgesamt 28/5 Punkten erzielte. Mit 55:67 Rückstand ging man ins letzte Viertel, ein Ergebnis, das man immer noch korrigieren könnte. Es kam jedoch anders, die Bremer konterten ihrerseits mit fünf Dreiern, vor allen Jonas Liermann, der an diesem Abend mit 33 Punkten/8 Dreiern der erfolgreichste Spieler war, traf im letzten Viertel vier Dreier und zerstörte somit alle VfL Hoffnungen.
Die Niederlage war somit besiegelt, es waren zu viele Ballverluste, Fehlwürfe und unnötige Fouls.
„Nun, es ist sehr, sehr eng für uns geworden, der Klassenerhalt ist jedoch immer noch möglich, allerdings hat sich der Konkurrent aus Delmenhorst mit dem Sieg gegen TK Hannover etwas Luft verschafft. Es scheint, dass der Kreis der Abstiegsbedrohten etwas kleiner geworden ist. Wir haben jetzt zwei Wochen Zeit uns auf die entscheidende Phase vorzubereiten und hoffen sehr, dass bis dahin auch Benno Wunderlich seine Verletzung auskuriert hat.“ so Abteilungsleiter Heinrich Lassel
VfL Hameln: Boris Bonhagen (28/5 Dreier), Timo Thomas (20), Dominic Rudge (9/2), Jakob Faas (9/2), Moritz Loth (5/1), Lars Feuersenger (4), Stefan Krause (1), Jan Feuersenger, Nils Kollmeyer, und Timo Ander
Bilder von Michael Mauritz
Bilder von Hans Jerschor
Reportage - Radio Aktiv
TSW Sports TV- VfL Hameln - BTS Neustadt

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by