Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
235 / 389
>
 
14.10.2012

Hohe Niederlage der 1. Herren in Hannover

Die 1.Herren des VfL Hameln hat auch das dritte Spiel der Saison verloren. Bei den Korbjägern in Hannover war der VfL mit den angereisten Spielern auf verlorenem Posten und kassierte eine deftige Niederlage.

 
Hannover Korbjäger – VfL Hameln   104:39 (51:23).

1.Viertel: 26:13    2.Viertel: 25:10    3.Viertel: 21:7    4.Viertel: 32:9

Die  1.Herren des VfL Hameln hat auch das dritte Spiel der Saison verloren:  Bei den Korbjägern in Hannover war der VfL mit den angereisten Spielern  auf verlorenem Posten und kassierte eine deftige Niederlage.

Nach  der Knieverletzung von Timo Ander am Mittwochabend musste auch Benno  Wunderlich seinem Coach Nicu Lassel absagen. Er hat am Freitag beim  Abschlusstraining festgestellt, dass seine Kniebeschwerden zu schlimm  sind, um mitspielen zu können. So musste Trainer Nicu Lassel mit einer  in keiner Weise regionalligatauglichen Mannschaft die Fahrt zu den  Korbjägern antreten. „ Ich musste mit einer Startformation anfangen, mit  der ich unter normalen Bedingungen niemals anfangen würde“, so Coach  Nicu Lassel.

Nach einem 2:12-Rückstand in der fünften  Spielminute kamen die Hamelner durch zwei Dreier von Michael Albers auf  12:8 etwas heran. Die Korbjäger setzten sich jedoch mit einer Serie von  zehn Punkten in Folge wieder auf 22:8 (7. Spielminute) ab. Zwei Punkte  von Albers und ein Dreier von Jakob Faas verhinderten einen viel höheren  Rückstand im ersten Viertel. Im zweiten Viertel konnte man in der  dritten Minute durch zwei Punkte von Dominic Rudge und einem weiteren  Dreier von Michael Albers auf 29:18 verkürzen, aber das war es auch.  Eine weitere Serie von 14 Punkten in Folge, innerhalb von fünf Minuten,  versetzte dem VfL den endgültigen das K.O.!

Bis zu diesem  Zeitpunkt erzielte der USA-Neuzugang Gibson Gary Leone bereits 17 von  seinen 31 erzielten Punkten in diesem Spiel. Im dritten Viertel  vergrößerten die Korbjäger nach und nach den Abstand auf 72:30. Die  schlimmste Phase des Spiels musste Trainer Nicu Lassel im Schlussviertel  erleben. Das junge und unerfahrene VfL Team erzielte bis zur 8. Minute  keinen einzigen Punkt und stand machtlos den Angriffen der Hannoveraner  gegenüber. Michael Albers war an diesem Abend nicht nur wegen seiner 18  Punkte der beste VfLer, er hat auch in der Verteidigung viel geleistet,  obwohl er mit Schmerzen in der Leiste spielen musste.

Trainer  Nicu Lassel: „Wir dürfen nach dieser Niederlage nicht im Selbstmitleid  verfallen. Wir müssen jetzt erst recht zusammenhalten, unsere jungen  Spieler weiterentwickeln und hoffen, dass unsere Verletzten bald wieder  mitspielen können.“

„Wir haben bis zum nächsten Spiel in Bramsche  am 3. November etwas Zeit, um uns von den Niederlagen zu erholen“ so  Abteilungsleiter Heinrich Lassel abschließend.

VfL Hameln:  Lars Feuersenger (2 Punkte), Paul Sewald, Hans Wegener, Dominic Rudge  (6), Michael Albers (18 Punkte/3 Dreier), Stefan Krause (2), Jan  Feuersenger, Jakob Faas (9/1) und Melvin Simmons (2).

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by