Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
253 / 388
>
 
28.02.2012

Die 1.Herren reist zum Tabellenführer - Korbjäger Hannover

Mit zwei Siegen gegen Oldenburg und Westerstede haben sich die Basketballer des VfL Hameln mittels einer enormen Leistungssteigerung selbst von den Abstiegsrängen distanziert. Mit dem Schwung aus den letzten Spielen will der VfL am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel nun auch die Aufstiegszone aufmischen.
 

Benno Wunderlich (Nr 15) Die Anzeigetafel verrät die Spannung im Hinspiel
Mit zwei Siegen gegen Oldenburg und Westerstede haben sich die Basketballer des VfL Hameln mittels einer enormen Leistungssteigerung selbst von den Abstiegsrängen distanziert. Mit dem Schwung aus den letzten Spielen will der VfL am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel nun auch die Aufstiegszone aufmischen. „Wir haben zurzeit einen Lauf und spielen unseren effektivsten Basketball in dieser Saison. Alle Spieler sind gesund und jeder Spieler hat seine Rolle im Gesamtgefüge gefunden und füllt diese voll aus. Wenn wir im Fluss der letzten Wochen bleiben, müssen wir uns beim Tabellenführer definitiv nicht verstecken“, so Coach Lassel über das nächste Spiel. Während der VfL frei aufspielen kann, müssen die Korbjäger aus Hannover unbedingt gewinnen, denn im Falle einer Niederlage gegen die Hamelner, würde man die Tabellenführung an die Bodfeld Baskets abgeben. „Während es für die Jäger um alles geht, ist es für uns eine weitere sportliche Herausforderung, die wir wie immer mit voller Konzentration angehen“, so auch Kapitän Timo Thomas zu diesem Spiel gegen den momentanen Ligaprimus. Topscorer der Korbjäger ist Sascha Leck (17,5 Punkte) der in der Vergangenheit bereits für den VfL aber auch den TKH auflief. Unterstützung bekommt er von Centerspieler Daniel Boahene (12,1 Punkte), Dreierschütze Florian Pejchar (13,4) und dem neuen US-Amerikaner Nathaniel Joseph Jean-Baptiste (11,9). Im Hinspiel zeigte der VfL eine starke Leistung, gab in der letzten Minute jedoch eine 4 Führung ab und verspielte den Sieg somit in den letzten Sekunden. „Wir werden wie jedes Wochenende alles daran setzen das Spiel zu gewinnen, auch wenn das Derby gegen die Landeshauptstädter und die vermeidbare Niederlage aus der Hinrunde sicherlich noch einmal Extraenergie freisetzt“, kommentiert Jakob Faas die bevorstehende Aufgabe.
„Im letzten Jahr hatten wir mit über 30 lautstarken Hamelner-Fans in der IGS-Linden eine echte Heimspielatmosphäre. Durch die erfolgreiche Saison kommen inzwischen natürlich auch mehr Hannoveraner in die Halle, aber wer das Derby gegen die Jäger nicht verpassen will, sollte sich am Samstag um 18:30Uhr in Linden einfinden. Durch die Niederlage der Jäger im Harz, können wir das Zünglein an der Waage sein, denn wir spielen im letzten Spiel der Saison auch gegen Bodfeld aus dem Harz…. “, so Abteilungsleiter Heinrich Lassel über das Nachbarschaftsduell, das die kürzeste Anreise aller Auswärtsfahrten mit sich bringt.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by