Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
304 / 388
>
 
15.03.2011

Die 1. Herren reist zum Tabellenführer nach Oldenburg

Mit fünf Siegen in Serie im Gepäck und viel Selbstvertrauen nach dem Derbysieg gegen die Hannover Korbjäger fahren die Basketballer des VfL Hameln am kommenden Samstag zum Tabellenführer nach Oldenburg. Allerdings wird der VfL auch ohne jeglichen Druck frei aufspielen können, denn durch den guten Lauf in den letzten Wochen wäre eine Niederlage beim Aufstiegskandidaten sicherlich kein Beinbruch.
 
Bürgerfelder TB  vs. VfL Hameln     
Samstag, 19. März  um 19:00 Uhr     Sporthalle  Alexanderstr.

                      
Mit fünf Siegen in Serie im Gepäck und viel Selbstvertrauen nach dem Derbysieg gegen die Hannover Korbjäger fahren die Basketballer des VfL Hameln am kommenden Samstag zum Tabellenführer nach Oldenburg. Allerdings wird der VfL auch ohne jeglichen Druck frei aufspielen können, denn durch den guten Lauf in den letzten Wochen wäre eine Niederlage beim Aufstiegskandidaten sicherlich kein Beinbruch. Allerdings haben die Mannen um Kapitän Timo Thomas nach dem Sieg gegen die Korbjäger Lust auf mehr bekommen und wollen erneut versuchen ihr volles Leistungspotenzial abzurufen. "Der Bürgerfelder TB und die Aschersleben Tigers werden den Aufstieg unter sich ausmachen. Wir spielen noch gegen beide Teams und werden uns so teuer wie möglich verkaufen. Letztendlich wird unsere Tagesform darüber entscheiden, ob wir uns eine Siegchance wahren", so Timo Thomas der zurzeit jedes Wochenende persönliche Topleistungen abruft. Allerdings lässt sich das Hamelner Team nicht auf einen Spieler reduzieren, so punkteten beim Derbysieg gleich 5 Spieler zweistellig und in der Verteidigung zeigte das gesamte Team eine kämpferische und konzentrierte Leistung. Diese hohe Konzentration unterstrich das Team mit 28 von 34 getroffenen Freiwürfen (82%) und blieben in der Verlängerung sogar ohne Fehlwurf. "Wir haben zurzeit einfach einen Lauf und spielen kurz vor dem Saisonschluss unseren besten Basketball. Das hat diverse Gründe, liegt aber vor allem an der deutlich verbesserten Trainingssituation", so ein zufriedener Coach Lassel.


Benno Wunderlich (15) und Moritz Loth (5) im Hinspiel (92:104) gegen die Royals

Trotz des momentanen Höhenfluges geht der VfL als Außenseiter in das Match bei den BTB Royals aus Oldenburg, die bisher nur ein Spiel verloren haben. "Dieses Team wurde mit dem klaren Ziel zusammengestellt den Aufstieg zu realisieren. Alles andere wäre für das gesamte Umfeld sicherlich eine große Enttäuschung. Wir hingegen haben unser Saisonziel schon lange erreicht und können befreit aufspielen. Ich bin mir aber sicher, dass sich die Spieler und unser Coach nicht hängen lassen werden. Ob es für einen Sieg reicht, sehen wir am Samstag", so auch ein entspannter Abteilungsleiter Heinrich Lassel.
Fest steht schon derweil schon, dass Sebastian Gatz und Moritz Loth nicht mit von der Partie sein werden in Oldenburg. Beide werden allerdings eine Woche später beim nächsten Hammerspiel in der Halle Einsiedlerbach gegen die Aschersleben Tigers wieder mit an Bord sein. In der Hinrunde wurden die Spiele gegen diese drei selbsternannten Aufstiegskandidaten alle samt verloren. Nun hat der VfL gleich das erste gewonnen. Ob es für einen weiteren Sieg reicht werden die nächsten beiden Wochen zeigen. Eins ist allerdings jetzt schon klar - der VfL spielt eine gute und erfolgreiche Saison, die noch nicht vorbei ist.

Das nächste Heimspiel

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by