Basketball Zuschauer Einsiedlerbach[image=32]
BASKETBALL
<
317 / 389
>
 
19.01.2011

Die 1. Herren erwartet TSG Westerstede

Im ersten Heimspiel des Jahres 2011 erwartet die 1. Herren den Tabellenzweiten aus Westerstede.
Boris Bonhagen, Zans Grobinsch begin_of_the_skype_highlighting     end_of_the_skype_highlighting, Markus Lohne, Pascal Müller, Wilko Reinholz. Nein, dies ist nicht die Starting Five der Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln für das nächste Spiel, sondern vielmehr die Liste der Spieler die Coach Lassel zur Zeit nicht zur Verfügung stehen.

 
Samstag, 22. Januar  2011 - 19:00 Uhr  Sporthalle Einsiedlerbach

VfL Hameln - TSG Westerstede
Im ersten Heimspiel des Jahres 2011 erwartet die 1. Herren den Tabellenzweiten aus Westerstede.

Boris Bonhagen, Zans Grobinsch, Markus Lohne, Pascal Müller, Wilko Reinholz. Nein, dies ist nicht die Starting Five der Regionalliga-Basketballer des VfL Hameln für das nächste Spiel, sondern vielmehr die Liste der Spieler die Coach Lassel zur Zeit nicht zur Verfügung stehen. Da dies jedoch durchaus eine wettbewerbsfähige erste Fünf ist mit der man in dieser Liga selbstbewusst starten könnte, werden die Probleme mehr als deutlich, die Coach Lassel und seine verbliebenden Spieler momentan zu meistern haben. Kurzfristig könnte einzig und allein Reinholz bis zum nächsten Heimspiel am kommen Samstag (19:00 Uhr - Halle Einsiedlerbach) eventuell wieder einsatzbereit sein. Bei Boris Bonhagen haben sich die schlimmsten Befürchtungen nach seiner Knieverletzung glücklicherweise nicht bestätigt, jedoch fällt er an diesem Wochenende mit einer Blockade des Wadenbeinkopfes und einem Erguss im Kniegelenk definitiv aus.
Der VfL, der bei der Auswärtsniederlage in Rotenburg mit nur sieben Spielern antreten konnte, befindet sich somit in einer der schwierigsten Situationen der Abteilungsgeschichte. "So viel Verletzungspech habe ich in meiner mehr als 10 jährigen Amtszeit als Headcoach noch nicht erlebt. Auf der einen Seite steht das gute Hinrundenergebnis auf dem Spiel, auf der anderen Seite ist dies natürlich auch eine Situation, die dem Team und mir Kreativität, Anpassungsfähigkeit und viel Einsatz abverlangt. Die Jungs müssen über sich hinaus wachsen", sieht Coach Lassel selbst  in diesen schlechten Zeiten durchaus eine interessante Herausforderung auf den VfL zukommen. Zu allem Überfluss kommt mit der TSG Westerstede der aktuelle Tabellenzweite an die Weser gereist. Der ärgste Verfolger der BTB Royals liebäugelt immer noch mit der Meisterschaft und hat, wenn es nach Coach Lassel geht, auch allen Grund dazu. "Die erste fünf der TSG ist bärenstark, wenn Vladimir Langovic (18,1 Punkte pro Spiel), Milos Stankovic (15,5), Mico Ilic (15,4) und der starke US-Amerikaner Brandon Warner (18,4) in der Startformation stehen und keine Foulprobleme bekommen, dann kann dieses Team jeden Gegner in der Liga schlagen", so Lassel über das Team aus dem Norden, das in Ligakreisen respektvoll auch der Balkanexpress genannt wird.
"Wenn die ins Laufen kommen, kann die niemand aufhalten", so auch Kapitän Timo Thomas über den nächsten Gegner.
Wer am Samstag jedoch für den VfL auflaufen wird, ist indes somit ungewiss und wird sich wohl auch erst kurz vor dem Spiel entscheiden. "Wir werden den Kader wohl mit unerfahrenen Jugendspielern auffüllen und am Spieltag improvisieren müssen", plant auch Abteilungsleiter Heinrich Lassel, sollte der schlechteste aller Fälle eintreten und sich Reinholz nicht zurück melden.
Das Team benötigt die Unterstützung seiner treuen Fans also mehr denn je."Wir werden uns wieder voll reinhängen und alles geben. Mit den Fans im
Rücken und unserer Heimstärke haben wir das Spiel noch lange nicht verloren", so Michael Albers, der mit seiner körperlichen Präsenz auf dem Feld seine Mitspieler schon in Rotenburg immer wieder antrieb und einer der besten Reboundspieler auf den kleinen Positionen ist. Und gerade diese Rebounds hat der VfL auch gegen die großen Ammerländer  unter anderem dringend nötig.

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by