VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
9 / 119
>
 
04.09.2017

Vorsfelde verhaut VfL!

MTV Vorsfelde – VfL Hameln 33:25 (17:11)
Huchzermeier-Debüt misslingt / Auch Henke fällt beim Pflichtspielauftakt aus

 
Sein Pflichtspieldebüt hatte sich Hamelns neuer Coach Frank Huchzermeier sicherlich ganz anders vorgestellt. Im ersten Saisonspiel gab es beim MTV Vorsfelde eine am Ende deutliche Niederlage. Neben den verletzten Jannis Pille und Torben Höltje fehlte auch der grippekranke Jannik Henke. „Dadurch haben wir im Rückraum heute überhaupt keine Alternativen gehabt. Mit unserem schmalen Kader konnten wir einfach nicht unseren schnellen Handball spielen. Vorsfelde hat über eine ganz starke defensive 6:0-Deckung gedeckt, sodass wir alles spielerisch lösen mussten. Da haben uns die Durchschlagskraft und die einfachen Tore aus dem Rückraum gefehlt", resümierte Huchzermeier. In den ersten zwölf Minuten begegneten sich beide Teams bis zum 7:7-Unentschieden auf Augenhöhe. Die Führungen wechselten zunächst hin und her.

Vorsfelde führt beim 10:7 erstmals mit drei Toren

„Danach haben wir leider einige Zeitstrafen bekommen. Dadurch kam ein Bruch in unser Spiel", erklärte Huchzermeier. Beim Stand von 10:7 (17.) erspielte sich Vorsfelde erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung. Und beim Seitenwechsel lagen die Hausherren sogar schon mit sechs Treffern in Front. „Im Angriff haben wir viele Fehlwürfe gemacht, die Vorsfelde mit schnellem Tempohandball ausgenutzt hat", so Hamelns Coach weiter. Nach dem Seitenwechsel ließ der MTV nichts mehr anbrennen. Glatz & Co. kamen nicht mehr näher als vier Tore heran. Spätestens beim 30:23 (54.) war die erste Saisonniederlage perfekt. „Zum Schluss hat uns dann auch die Kraft gefehlt. Das Ergebnis hätte aber nicht so deutlich ausfallen müssen", schilderte Huchzermeier, der nächste Woche wieder auf den Einsatz von Henke hofft. Schon Freitag feiern die VfLer den Heimspielauftakt gegen die Sportfreunde Söhre. Fest steht allerdings bereits: Dann werden auch die Maczka-Brüder nicht dabei sein.

VfL Hameln: Oliver Glatz (7/6), André Brodhage (6), Daniel Maczka, Jasper Pille (je 4), Tim Jürgens, Patrick Künzler, Andreas Gödecke,
Sebastian Maczka (je 1).


Hamelns Jannik Henke fiel krankheitsbedingt in Vorsfelde aus

Bericht Awesa

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by