VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
13 / 33
>
 
09.04.2017

VfL-Reserve geht bei Schaumburg-Nord II unter – und macht Emmerthal zum Meister!

HSG Schaumburg-Nord II - VfL Hameln II    27:18 (12:9)
„Glückwunsch nach Emmerthal, Entschuldigung nach Rohrsen"

 
„Wir spielen voll auf Sieg und wollen dort unbedingt gewinnen. Nicht, dass Emmerthal am Wochenende schon Meister wird“, hatte Hamelns Trainer Daniel Wick vor der Partie bei der HSG Schaumburg-Nord II angekündigt. Doch daraus wurde überhaupt nichts. Die Hamelner verloren am Ende sogar deutlich mit 18:27 bei der HSG – und krönten die TSG Emmerthal zum Meister in der Landesliga! Wie groß die Enttäuschung beim VfL gewesen sein durfte, so groß dürfte die Freude bei den Emmerthalern sein, die heute quasi auf dem Sofa zum Champion wurden. „Glückwunsch nach Emmerthal, Entschuldigung nach Rohrsen“, zeigte sich Coach Wick vom Tabellendritten als fairer Verlierer. Schaumburg-Nord II sammelte dagegen wichtige Punkte im Abstiegskampf, in dem auch der MTV Rohrsen steckt. „Dass wir mit so einer Leistung hier nichts holen, ist klar“, ärgerte sich Trainer Wick nach dem Spiel über die Vorstellung seines Teams. „Wir hatten arge Probleme mit dem Ball.“ Ebenso haderte er aber mit dem aggressiven Auftreten der Gastgeber. „Ich bin froh, dass meine Jungs noch alle Zähne haben“, sagte er im Nachgang. „So etwas hat meiner Ansicht nach in der Liga nichts zu suchen.“ Das unsportliche Verhalten wurde laut Wick nicht von den Schiedsrichtern geahndet. So oder so: Die Hamelner lagen bereits zum Pausenpfiff mit 9:12 hinten. Im Vergleich zum Endresultat war die Tordifferenz dabei allerdings noch milde. Am Ende ging die VfL-Reserve mit neun Toren Unterschied unter. „Wir machen da jetzt einen Haken dran“, blickte Trainer Daniel Wick nach der bitteren Pleite aber schon wieder nach vorn.
VfL Hameln II: Tim Jürgens (9/7), Johannes Evert (5), Alexander Nitschke (2/2), Dominik Schierholz, Maik Taylor (je 1)


Johannes Evert erzielte fünf Treffer, seine Mannschaft verlor trotzdem deutlich.

Bericht Awesa

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by