VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
77 / 182
>
 
11.12.2016

21:16! VfL überwintert auf Platz drei   

Sohl: „Nicht schön, aber zumindest erfolgreich“ / Kapitän Höltje bester Torschütze
 
VfL Hameln – HF Helmstest-Büddenstedt 21:16 (10:8)

Der VfL Hameln wird auf dem dritten Platz überwintern! Im Heimspiel gegen die Handballfreunde aus Helmstedt und Büddenstedt setzten sich Höltje & Co. mit 21:16 durch. Die Gäste traten die Reise an den Eintrachweg stark ersatzgeschwächt an, sodass HF-Trainer Tristan Statt nur einen Auswechselspieler hatte. Dennoch machten die Helmstedter den Gastgebern das Leben äußerst schwer. „Helmstedt hat aus den Möglichkeiten das Beste gemacht. Wir haben dagegen im Angriff Schlafwagen-Handball gespielt und viel zu viele Chancen liegengelassen“, kritisierte Hamelns Trainer Henning Sohl. Mit der aggressiven HF-Abwehr hatte die Sohl-Sieben so ihre Probleme. Zwar gelangen Jasper Pille und David-Niclas Emmel die ersten beiden Treffer der Begegnung, doch danach blieben die Hamelner fast zehn Minuten ohne Torerfolg. So lagen die Gäste in der zehnten Minute mit 3:2 in Front, ehe Oliver Glatz, Torben Höltje und Tim Jürgens für die 5:3-Führung der Hamelner sorgten. Doch die Gäste ließen sich nicht abschütteln und kamen beim Stand von 8:8 wieder zum Gleichstand. Dank der Treffer von Jannik Henke und Sebastian Maczka ging es mit einem 10:8 in die Pause. Auch im zweiten Durchgang zeigten die Handballfreunde einen couragierten Auftritt. Erst nach dem Treffer von Höltje zum 15:11 (41.) lagen die „Rattenfänger“ erstmals mit vier Toren in Führung. Und spätestens als Patrick Künzler das 20:15 (57.) erzielte, war der Heimsieg perfekt. „Gegen so einen Gegner dürfen wir eigentlich nicht mehr als zwölf Treffer kassieren. Das war nicht schön, aber zumindest erfolgreich“, blickte Sohl auf die 60 Minuten zurück. Im Sieger-Team zeigte Kapitän Höltje eine starke Partie.

VfL Hameln: Torben Höltje (7), Jannik Henke (4/1), Patrick Künzler (3), Tim Jürgens (2), Oliver Glatz (1/1), André Brodhage, Jasper, David-Niclas Emmel, Sebastian Maczka (je 1).

Bericht Awesa

Gaststätte SASH im VfL-Heim

Seit März 2017 hat die neue Gaststätte
“SASH im VfL-Heim” geöffnet
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

1. Vorsitzender

Udo WoltenUdo Wolten
Rosenbusch 3
31785 Hameln
Tel.: 05151 / 815893
Fax: 05151 / 963438

E-Mail: 1.Vorsitzender@vfl-hameln.de

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:30 Uhr
sponsored by