TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
78 / 1513
>
 
12.02.2018

VfL Hameln II – ho-handball    25:28 (12:17)

Bormann & Co. Derbysieger am Eintrachtweg gegen VfL Hameln II
„Macht aktuell richtig Spaß“ / In Topform: Vierter Sieg in Folge für die Wahl-Sieben

ho-handball siegt im Derby am Eintrachtweg! Mit einem 28:25 fügten die Hessisch Oldendorfer der sonst so heimstarken Hamelner Zweitvertretung die zweite Heimniederlage in Serie zu. „Immerhin ist es nicht in unserer heimischen Halle Nord passiert“, so VfL-Trainer Daniel Wick, dem vor allem die fehlende Konstanz seiner Sieben ein Dorn im Auge war.

 
„Wir sind zunächst gut reingekommen und haben uns als Mannschaft gut präsentiert. Ab der 20. Minute war plötzlich keine Körpersprache mehr da. In dieser Phase haben wir das Spiel verloren.“ Von einem zwischenzeitlichen 12:12 setzte sich ho-handball bis zur Pause auf 17:12 ab – auf einmal führten die Gäste mit fünf Toren. „Wir haben kompakt in der Deckung gestanden und sind vorne effektiver gewesen“, erklärte ho-Coach Frank-Michael Wahl. Das sollte auch nach dem Seitenwechsel so bleiben.

Vierter Sieg in Folge

Zwar kämpfte der VfL tapfer gegen die drohende Niederlage an und verkürzte bis zur 41. Minute auf 18:20. „Wir haben in diesen entscheidenden Situationen allerdings wieder den Kopf verloren. Während der Aufholjagd haben wir unsere Angriffe gut ausgespielt. Sobald es eng wurde, haben wir uns wieder in Einzelaktionen verstrickt und wollten mit dem Kopf durch die Wand. Wir haben uns nicht belohnt“, ärgerte sich Wick. Das nutzten die Baxmannstädter eiskalt aus und zogen wieder auf 24:21 davon – dieser Vorsprung sollte reichen. „Wir haben die nötige Cleverness und Reife gezeigt, um diesen Sieg dann auch nach Hause zu bringen, nachdem wir bis zur 45. Minute etwas zu hektisch agiert haben“, analysierte Wahl, der am Ende allen Grund zum Jubeln hatte. Sein Team feierte den vierten Sieg in Folge und zog mit dem Derbyerfolg sogar an den Hamelnern vorbei. „Das beruhigt meine Nerven und tut der Mannschaft gut. Es macht aktuell richtig Spaß“, freute sich Wahl.

VfL Hameln II: Jannik Steffens (9), Janne Siegesmund (4/1), Alexander Nitschke (3/3), Niclas Sterner (3), Lukas Röpke (3), Janis Dohme (2),
Maik Dohme (1)
ho-handball: Ruben Bormann (9/4), Sebastian Kalt (5), Jan Torben Weidemann (4), Fabian Weidemann (4), Jan Priebe (3), Oliver Waltemathe (2),
Jan-Philipp Böhlke (1)



Bericht von Awesa

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by