Basketball Halle Einsiedlerbach
BASKETBALL
<
5 / 428
>
 
28.10.2018

Auswärtssieg für die 1.Herren

Eintracht Hildesheim  vs. VfL Hameln  59: 102 (38:55)


1.Viertel: 17:31    2.Viertel: 21:24    3.Viertel: 7:19    4.Viertel:14:29

Der VfL Hameln kehrt mit einem hohen Sieg aus der Domstadt zurück und hat damit eindrucksvoll die Pflichtaufgabe gegen die Eintracht Hildesheim erfüllt. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel steht der VfL an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga.

 

Das Team beim Aufwärmen - Thomas Behn beim Dunking

Nach der dritten Minute, beim Stand von 6:6 erhöhte der VfL das Tempo und erzielte mit einem 10:0 Lauf in der 6. Minute eine 17:6 Führung. Zwar bäumte sich die Eintracht nochmal auf und kam auf 17:13 wieder ran, aber gegen die Treffsicherheit von Lars Feuersenger und Tobias Stender, die innerhalb von zwei Minuten 12 Punkte erzielten, hatten die Hildesheimer keine Antwort mehr. So ging das erste Viertel deutlich mit 31:17 an den VfL Hameln.
Beim Stand von 44:22 in der 14.Minute im zweiten Viertel glaubte keiner mehr in der Halle, dass die Gastgeber eine Wende in diesem Spiel herbeiführen könnten. Zu stark war die spielerische Dominanz der Mannschaft von Trainer Tobias Stender. Nach der Pausenführung (55:38), schraubte der VfL nochmal das Tempo hoch und konnte somit das Ergebnis zum 73:45 ausbauen. Die VfL Center Thomas Behn und Nick Handschuhmacher waren unter den Körben sehr stark. Sie holten viele Rebounds und erzielten gemeinsam 30 Punkte. Auch im letzten Spielabschnitt hörte die Hamelner Dominanz nicht auf, so wurde das Spiel am Ende sehr deutlich gewonnen.
Trainer Tobias Stender (mit 21 Punkten der Topscorer des Spiels), war mit der Leistung seines Teams zufrieden: „An diesem Abend konnte ich allen jüngeren Spielern viel Spielzeit geben, die dadurch Spielpraxis und Erfahrung sammeln konnten. Das ist mir heute wichtig gewesen, somit war es eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir werden bestimmt noch solche Spiele haben, in denen ich die Spielzeit mehr verteilen kann und taktische Züge ausprobieren kann“.

„Es war ein sehr entspannter Sonntagnachmittag, unsere Mannschaft war in allen Belangen dem Gegner überlegen und konnte ihre spielerische, taktische und konditionelle Dominanz demonstrieren“, resümiert Teammanager Heinrich Lassel

VfL Hameln: Tobias Stender (21 Punkte/3 Dreier), Thomas Behn (20), Jan Feuersenger (13/1), Lars Feuersenger (12), Nick Handschuhmacher (10), Nils Schneider (9), Stefan Krause (4), Jonas Wagner (4), Ole Stender (4), Kristopher Sochor (4), und Hendrik Wollenberg (1)




Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by