VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
13 / 136
>
 
28.01.2018

VfL Hameln – MTV Vorsfelde    21:25 (14:15)

Sprung auf Platz vier verworfen – VfL vergibt 14 Großchancen
Dazu verwerfen die Hamelner vier Siebenmeter /  Huchzermeier: „Wir haben eigentlich nicht schlecht gespielt"

 
Der VfL Hameln hat den Sprung auf Platz vier verpasst und gegen den MTV Vorsfelde eine Heimniederlage kassiert. Schuld war am Samstagabend vor allem die fehlende Konsequenz vor dem Tor. VfL-Coach Frank Huchzermeier war mit der Leistung seiner Sieben zufrieden – nur die Chancenverwertung passte ihm überhaupt nicht. „25 Gegentore gegen Vorsfelde sind absolut in Ordnung. Wenn du aber 14 Mal alleine vorm gegnerischen Tor stehst und keinen Wurf versenkst und dann darüber hinaus vier Siebenmeter vergibst, kannst du aber kein Spiel gegen einen starken Gegner gewinnen." Vorsfelde erwischte den besseren Start und setzte sich direkt auf 6:3 (9.) ab. Die Hamelner kämpften sich jedoch zurück und fanden in der Deckung bessere Antworten auf den starken Angriff des MTV. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die die Gäste zur Pause mit 15:14 knapp für sich entschieden. „Gerade in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte haben wir wirklich gut verteidigt", so Huchzermeier. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer am Eintrachtweg weiterhin eine offene Partie. Bis zur 46. Minute blieben die Hausherren beim Stand  von 18:20 in Reichweite. Doch dann sollten sich die zahlreichen vergebenen Chancen langsam rächen. Vorsfelde erarbeitete sich in der Schlussphase eine 23:18-Führung (50.) - zu viel für den VfL, der sich am Ende mit 21:25 geschlagen geben musste. „Wir haben eigentlich nicht schlecht gespielt und haben uns mehr als genug Chancen erarbeitet, um dieses Spiel auch erfolgreicher zu gestalten. Nur dann muss man auch daraus Kapital schlagen", wusste Huchzermeier.

VfL Hameln: Jannis Pille (7), Jasper Pille (4), Daniel Maczka (3), André Brodhage (2), Oliver Glatz (2), Niklas Colusso (1), Patrick Künzler (1),
Sebastian Maczka (1)


VfL Hamelns Jasper Pille war viermal erfolgreich


Bericht von Awesa

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by