VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
8 / 144
>
 
06.09.2018

VfL Hameln – TSV Burgdorf III 29:27 (18:13)

Einstand geglückt: Hylmar & VfL feiern Auftaktsieg!
Jannik Henke sorgt für Entscheidung / Hylmar: „Man sieht schon, dass das Training seine ersten Früchte trägt“

Sven Hylmars Einstand als Trainer des VfL Hameln ist geglückt! Mit einem 29:27-Sieg starteten die Hamelner in die neue Oberliga-Saison. Insbesondere im ersten Durchgang ließen die „Rattenfänger“ die Handschrift ihres neuen Übungsleiters durchblitzen.

 
„Wir haben über eine starke Defensive viel Tempo in der ersten und zweiten Welle entwickelt. Das ist genau das, was ich sehen will“, lobte Hylmar. So legte der VfL von der ersten Minute an vor, erarbeitete sich bis zur 13. Minute eine 7:4-Führung und hielt diesen Vorsprung bis zum 14:11 (24.). Gegen Ende des ersten Durchgangs setzten sich die Hausherren am heimischen Eintrachtweg auf fünf Tore  ab und legten damit das Fundament für den Erfolg. „Beim ersten Spiel ist jeder immer etwas nervöser. Dennoch haben wir das richtig gut gemacht“, so Hylmar.

Es wird spannend

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Hameln zunächst weiterhin in starker Form und stellte die Drittvertretung der Burgdorfer vor große Probleme – bis Jannis Pille & Co. vor dem gegnerischen Gehäuse zunehmend fahriger  wurden. Die Burgdorfer knabberten 20:16-Vorsprung des VfL und verkürzten über 21:19, 22:20, 23:21 und 24:22 auf zwei Tore. „Unser größtes Manko war heute die Chancenverwertung. Wir haben einige freie Würfe vergeben und Burgdorf kam näher. Dann wirst du nervös und triffst teilweise nicht ganz so gute Entscheidungen“, analysierte Hylmar. Auch mit der erneuten Fünf-Tore-Führung beim 28:23 (53.) war das Spiel noch nicht entschieden – der TSV verkürzte in der 60. Minute auf 27:28. Doch eine Halbe Minute vor Schluss beruhigte Jannik Henke mit dem entscheidenden Treffer die Gemüter seiner Mitspieler. Der erste Sieg war wenige Sekunden später perfekt. „Man sieht schon, dass das Training seine ersten Früchte trägt. Das hat mir gut gefallen. Wir dürfen aber nicht nachlassen“, resümierte Hylmar.

VfL Hameln: Jannis Pille (7/2), Jannik Henke (5/1), Tim Jürgens (3/1), Johannes Evert (3), Jasper Pille (3), Oliver Glatz  (2), Daniel Maczka (2),
Luca Willmer (2), Niklas Colusso (1), Sebastian Maczka (1)


Sorgte eine halbe Minute vor Schluss für die Entscheidung: Hamelns Jannik Henke

In diesem Video seht ihr den Verlauf des Saison-Auftakts der "Rattenfänger".


Bericht von Awesa

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by