VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
2 / 144
>
 
04.11.2018

HF Helmstedt-Büddenstedt – VfL Hameln    33:36 (17:21)

Dritter Sieg in sieben Tagen: Elf Jürgens-Treffer in Helmstedt!
Hylmar: „Über 60 Minuten die bessere Mannschaft“ / Nächste Woche kommt es zum Topspiel gegen Vinnhorst

Besser hätte die „englische Woche“ für die Hamelner nicht laufen können. Nach den beiden Heimsiegen gegen Münden und Barsinghausen wurde auch das schwierige Auswärtsspiel in Helmstedt gewonnen. Mit jetzt 10:4-Punkten mischen die „Rattenfänger“ damit in der Spitzengruppe kräftig mit. Am nächsten Samstag kommt es in Afferde zum Topduell gegen Vinnhorst, wo der Ex-Hamelner Tim Otto jetzt spielt.

 
„Hut ab vor den Jungs. Was sie in den letzten sieben Tagen geleistet haben, war richtig stark. Drei Spiele in sieben Tagen. Vielleicht sollten wir in dem Rhythmus weiter spielen“, war Hamelns Trainer Sven Hylmar nach dem Erfolg in Partylaune und ergänzte: „Wir waren heute über 60 Minuten die bessere Mannschaft. Die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben wieder unseren Tempo-Handball gespielt. Für die Zuschauer war das ein gutes Handball-Spiel.“ Nach 40 Sekunden brachte Jasper Pille die VfLer früh in Front. Bis zum 3:3 (5.) gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Wenig später gingen die Gäste nach den Toren von Jannis Pille, Jannik Henke und Niklas Colusso erstmals mit drei Treffern (6:3/8.) in Führung. Auch danach gab die Hylmar-Sieben den Ton an und verteidigte den Vorsprung in einer torreichen Partie.

Hylmar: „Erste Halbzeit hat alles gepasst“

Mitte des ersten Durchgangs warf Hamelns Tim Jürgens innerhalb weniger Minuten drei Tore in Serie. Sein Dreierpack bedeutete die erste Fünf-Tore-Führung (15:10). Wenige Sekunden später legte Jannis Pille sogar noch einen nach. Bis zum Seitenwechsel kamen die Handballfreunde wieder auf vier Tore heran. Beim Stand von 21:17 für den VfL wurden die Seiten gewechselt. „In der ersten Halbzeit hat alles gepasst. Im Angriff haben wir sehr schlau gespielt“, lobte Hylmar. Nach Wiederanpfiff lagen die Hamelner ständig souverän in Führung. 13 Minuten vor Schluss erzielte Jannis Pille das 31:25. Somit war der erste Auswärtssieg der Saison zum Greifen nah. Spätestens beim 36:31, zweieinhalb Minuten vor Ende, war der nächste Erfolg eingetütet. In Überzahl betrieben die Hausherren danach noch etwas Ergebniskosmetik. „Im zweiten Durchgang haben wir weiter gut gedeckt. Heute bin ich rundum zufrieden und glücklich. Jetzt haben sich die Jungs das Spitzenspiel gegen Vinnhorst erarbeitet“, fieberte Hylmar dem nächsten Spiel entgegen. Im Siegerteam verdienten sich mit Tim Jürgens und Niklas Colusso beide Außenspieler eine Bestnote. Auch Jannis Pille zeigte sich aus dem Rückraum sehr treffsicher.

VfL Hameln: Tim Jürgens (11/1), Jannis Pille (8), Niklas Colusso (6), Oliver Glatz (3/1), Jannik Henke (3/1), Johannes Evert (3),
Daniel Maczka, Jasper Pille (je 1)


Hamelns Tim Jürgens warf in Helmstedt elf Tore

Bericht von Awesa

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by