VfL Hameln Handball Kopfbild
HANDBALL
<
2 / 155
>
 
03.03.2019

VfL Hameln – SF Söhre  26:20 (13:12)

VfL-Bollwerk hält stand – Revanche gegen Söre & Platz drei!
Hameln mit 26:20-Heimsieg / Hylmar: „Die Abwehr war heute der Schlüssel zum Erfolg“

Revanche geglückt! Nachdem die Hamelner das Hinspiel in Söhre mit 21:24 verloren, gelang ihnen am heimischen Eintrachtweg ein  deutlicher 26:20-Sieg. „Die Abwehr war heute der Schlüssel zum Erfolg – und das gegen eine Mannschaft, die normalerweise wesentlich häufiger trifft“, war VfL-Coach Sven Hylmar hochzufrieden mit  der Leistung  seiner  Mannschaft.

 
„Zumindest Niklas Ihmann hatten wir sehr gut im Griff, er hat nur dreimal getroffen. Dadurch fallen die neun Treffer von seinem Bruder Yannik nicht  so sehr ins Gewicht.“ Von Beginn an legten die Hausherren über 3:2 (5.) und 6:4 (10.) vor. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren die tonangebende Mannschaft, wobei Söhre noch nicht  abzuschütteln war. Bis zur Pause boten beide Teams eine knappe Begegnung, die zur Pause 13:12 für Tim Jürgens & Co. endete. Nach dem Seitenwechsel blieb  es zunächst spannend. Über 16:16 (40.) und 19:19 (48.) betraten beide Kontrahenten die Schlussphase, in der Gastgeber den längeren Atem bewiesen. Insbesondere Tim Jürgens zeigte sich von  der Siebenmeter-Linie eiskalt und verwandelte in den letzten  zehn Minuten vier Strafwürfe. Darüber hinaus zeigten sich auch Daniel Maczka mit seinen beiden Treffern nervenstark, während Söhre im Schlussakt nur noch ein Treffer durch Fabian Schweiger gelang. Damit war der 26:20-Sieg perfekt. „Wir haben im Angriff gute Lösungen gefunden und Tim Heisterhagen hat bei uns im Tor sehr gut gehalten. Insgesamt hat die Mannschaft sich geschlossen präsentiert und einen verdienten Sieg eingefahren“, lautete das Fazit von Hylmar,  der mit seiner Sieben zumindest vorübergehend den dritten Rang erobert hat.

VfL Hameln: Tim Jürgens (9/7), Jannis Pille (5), Jannik Henke (3),  Daniel Maczka (2), Jasper Pille (2), Johannes Evert (2),
Niklas Colusso (1), Janis Dohme (1), Sebastian Maczka (1)


Jannis Pille erzielte fünf Treffer für den VfL Hameln

Bericht von AWESA

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by