TrampolinBasketball Zuschauer EinsiedlerbachKlütbergturnfestVolleyball TrainingKopfbild BadmintonWandern VfL HamelnVfL Hameln Handball KopfbildParkourLeichtathletik LaufYoga Kopfbild 1
<
39 / 1669
>
 
21.03.2019

VfL Hameln III -- HSG Lügde/Bad Pyrmont    26:27  (12:13)

Knappe Heimniederlage gegen den Religionsliga-Spitzenreiter HSG Lügde-Bad Pyrmont

 
Zwei Auswärtssiege für HSG Lügde-Bad Pyrmont
Erfolge bei HSG Deister Süntel II und VfL Hameln III / „LüPy“ weiter auf Rang zwei


Am darauffolgenden Samstag ging es für die HSG gegen den Vorletzten VfL Hameln III. „Wenn man denkt, man hat das Spiel bereits bei der Abfahrt gewonnen, kann so etwas mal ganz schnell nach hinten los gehen.Man hätte beinahe denken können, heute stünde eine komplett andere Mannschaft als Donnerstag auf dem Feld. Die Abwehr war nicht bei der Sache und passiv. Wir haben vorne unvorbereitet auf das Hamelner Tor geworfen und klare Chancen liegen lassen“, meinte Boldt verärgert. Zu Beginn der Partie starteten die Hamelner gar mit einer 5:0 in die Partie. In der Folge gelang es der HSG aus der Kurstadt zwar, das Spiel zu drehen, doch sie setzten sich zu keinem Zeitpunkt der Partie entscheidend ab. Auch die zweite Halbzeit verlief trotz klarer Halbzeitansprache nicht besser, die HSG spielte eine „lustlose Partie“, wie Boldt es formulierte. Kurz vor Ende der Partie (52.) führte die HSG mit 25:22, versäumte es aber den Sack zu zumachen und kassierten zudem noch eine Zeitstrafe. Hameln kam zurück ins Spiel und glich kurz vor Schluss sogar aus. Mario Blome gelang kurz vor Schluss der 27:26-Siegtreffer für die HSG Lügde-Bad Pyrmont. „Das war ein kraftloser 27:26-Erfolg und kaum ein Spieler hat sich in Normalform präsentiert. Lediglich Marc Engelke und beide Keeper zeigten Normalform. Neben dem Hinspiel in Wennigsen/Gehrden war heute eines unser schlechtesten Spiele der gesamten Saison“, bemängelt Boldt die Leistung seiner Mannschaft, die im Endeffekt aber für einen 27:26-Arbeitssieg gegen die dritte Mannschaft des VfL Hameln gereicht hat. „Wir wollen die Partie schnellstmöglich abhaken und nach vorne gucken. Gegen Wennigsen haben wir nächste Woche noch einiges gut zu machen und die Jungs haben es sich verdient, gegen Schaumburg-Nord IV weiter um die Meisterschaft zu spielen“, blickt Boldt voraus.

Bericht von AWESA

Torschützen VfL Hameln:  Wehage (6), Heib (6/3), Langer, Napierla (je 5), Gärtner (2), Schiel, Herdin (je 1)

Gaststätte "SASH" im VfL-Heim

Im VfL Heim finden Sie
die Gaststätte “SASH"
Tel.: (0 51 51) 6 11 66

VfL Hameln v. 1849 e.V.

Fahlte 4-6
31787 Hameln
Tel.: 05151 / 924333
Fax: 05151 / 208898
E-Mail: Info@vfl-hameln.de

Impressum | Datenschutz

2. Vorsitzender

Ralf Rösemann
(kommissarische Leitung)
Scheckenblick 44
31789 Hameln
Tel.: 05151 / 54257
Tel.: 0171 / 4090445

Öffnungszeiten

Dienstag:
17:10 - 17:40 Uhr

Donnerstag:
17:30 - 19:00 Uhr
sponsored by